Kommentar

Detailsuche


Vorwort zur 91. Lieferung

Vorwort zur 91. Lieferung

Das Jahr 2021 hat mit dem Abschluss der 19. Legislaturperiode und dem Regierungswechsel zugleich auch den Abschluss einer Periode intensiver gesetzgeberischer Maßnahmen in allen Justizbereichen gebracht, darunter ebenso das neue Sanierungs- und Restrukturierungsrecht sowie eine Fülle insolvenzrechtlicher Neuerungen durch die Nachjustierung des ESUG und die Reform der Restschuldbefreiung. Trotz all dieser Maßnahmen bleiben weiterhin einige insolvenzrechtliche Themen offen, so insbesondere das Berufsrecht der Insolvenzverwalter sowie die Diskussion um das sog. Bremer Modell, also Fragen eines nationalen Forum Shoppings.
Die Fülle der gesetzlichen Neuerungen und der insolvenzrechtlichen Entwicklungen in der Praxis haben für den vorliegenden Kommentar zu einem breiten Spektrum von Überarbeitungen und Aktualisierungen geführt. Überarbeitet sind die Vorschriften zur Stundung der Kosten (§§ 4a, 4c, 4d InsO) durch Wenzel sowie die Vorschriften zur Sicherung der Insolvenzmasse (§§ 151–154 InsO) durch Wipperfürth. Vollständig überarbeitet ist der Abschnitt über die Gegenstände mit Absonderungsrechten (§§ 165–173 InsO) durch Flöther. Weitere Aktualisierungen hat das Verfahren der Eigenverwaltung (§§ 271–274 InsO) durch Holzer erfahren. Auf den neuesten Stand gebracht hat Schoppmeyer die Vorschrift über Wechsel- und Scheckzahlungen (§ 137 InsO). Im Bereich der Restschuldbefreiung hat Wenzel die §§ 287b–289, 294, 297–299, 302–303a InsO überarbeitet und außerdem das Verbraucherinsolvenzverfahren (§§ 304, 305a–314 InsO) aktualisiert.
Die vielfältigen Entwicklungen im Bereich des Insolvenzrechts sind für die Kommentarliteratur eine große Herausforderung. Gerade in dieser Zeit ist das Bemühen von Herausgebern, Autoren und Verlag von dem Wunsch geprägt, dem Benutzer ein Werk von Zuverlässigkeit und höchster Aktualität zu bieten.
Köln/Hamburg, im März 2022
Bruno M. Kübler
Hanns Prütting
Reinhard Bork

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell