Kommentar

Detailsuche


Paulus – 76. Lfg. 05.2018 – INSO § 345 – Öffentliche Bekanntmachung
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2018 § 345 Öffentliche Bekanntmachung
(1) 1Sind die Voraussetzungen für die Anerkennung der Verfahrenseröffnung gegeben, so hat das Insolvenzgericht auf Antrag des ausländischen Insolvenzverwalters den wesentlichen Inhalt der Entscheidung über die Verfahrenseröffnung und der Entscheidung über die Bestellung des Insolvenzverwalters im Inland bekannt zu machen. 2§ 9 Abs. 1 und 2 und § 30 Abs. 1 gelten entsprechend. 3Ist die Eröffnung des Insolvenzverfahrens bekannt gemacht worden, so ist die Beendigung in gleicher Weise bekannt zu machen.
(2) 1Hat der Schuldner im Inland eine Niederlassung, so erfolgt die öffentliche Bekanntmachung von Amts wegen. 2Der Insolvenzverwalter oder ein ständiger Vertreter nach § 13e Abs. 2 Satz 4 Nr. 3 des Handelsgesetzbuchs unterrichtet das nach § 348 Abs. 1 zuständige Insolvenzgericht.
(3) 1Der Antrag ist nur zulässig, wenn glaubhaft gemacht wird, dass die tatsächlichen Voraussetzungen für die Anerkennung der Verfahrenseröffnung vorliegen. 2Dem Verwalter ist eine Ausfertigung des Beschlusses, durch den die Bekanntmachung angeordnet wird, zu erteilen. 3Gegen die Entscheidung des Insolvenzgerichts, mit der die öffentliche Bekanntmachung abgelehnt wird, steht dem ausländischen Verwalter die sofortige Beschwerde zu.
Literatur: Paulus, Beweismaß und materielles Recht, in: Festschrift Gerhardt, 2004, S. 747.

Übersicht

I. Normzweck II. Antrag des ausländischen Verwalters auf öffentliche Bekanntmachung (Abs. 1) 1. Eröffnung eines ausländischen Insolvenzverfahrens 2. Antragsbefugnis des Verwalters (Abs. 1 Satz 1) 3. Anerkennungsfähigkeit des ausländischen Verfahrens 4. Öffentliche Bekanntmachung von nach § 343 Abs. 2 anerkennungsfähigen Sicherungsmaßnahmen 5. Verfahren der Veröffentlichung (Abs. 1 Satz 2) 6. Bekanntmachung der Beendigung des Verfahrens (Abs. 1 Satz 3) III. Bekanntmachung von Amts wegen (Abs. 2) IV. Bescheinigung an den Verwalter und Rechtsmittel (Abs. 3) V. Kosten

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell