Kommentar

Detailsuche


Pape – 28. Lfg. 03.2007 – INSO § 285 – Masseunzulänglichkeit
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2015 § 285 Masseunzulänglichkeit
Masseunzulänglichkeit ist vom Sachwalter dem Insolvenzgericht anzuzeigen.
Früheres Recht und Entwurfsregelungen: § 346 RegE.
Literatur: Häsemeyer, Die Regelung der Masseverbindlichkeiten, der Masseunzulänglichkeit und des Verfahrenskostenvorschusses, in: Leipold (Hrsg.), Insolvenzrecht im Umbruch, 1991, S. 101; Huhn, Die Eigenverwaltung im Insolvenzverfahren, 2003; Kayser/Heck, Die Gläubigerversammlung nach Anzeige der Masseunzulänglichkeit, NZI 2005, 65; Kübler, Die Behandlung massearmer Insolvenzverfahren nach neuem Recht, in: Kölner Schrift, 2. Aufl., S. 967; Landfermann, Massearmut und Insolvenzrechtsreform, KTS 1989, 763; Pape, Erforderlichkeit der Überprüfung der Anzeige der Masseunzulänglichkeit, ZInsO 2004, 1223; ders., Die Eigenverwaltung des Schuldners nach der Insolvenzordnung, in: Kölner Schrift, 2. Aufl., S. 895; ders., Restschuldbefreiung und Masselosigkeit, Rpfleger 1997, 237; ders., Die Verfahrensabwicklung und Verwalterhaftung bei Masselosigkeit und Massearmut (Masseunzulänglichkeit) de lege lata und de lege ferenda, KTS 1995, 189; ders., Zur entsprechenden Anwendung von § 166 KO auf eine Verteilung nach Einstellung mangels Masse, ZIP 1992, 747; A. Schmidt, Nichts ist unmöglich: Rückkehr zum „normalen“ Insolvenzverfahren trotz angezeigter Masseunzulänglichkeit, NZI 2000, 442; Smid, Die Abwicklung masseunzulänglicher Insolvenzverfahren nach neuem Recht, WM 1998, 1313; Uhlenbruck, Rechtsfolgen der Beendigung des Konkursverfahrens, ZIP 1993, 241; J. Uhlenbruck, Die Rechtsfolgen der Abwägung oder Einstellung mangels Masse für die Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in: Kölner Schrift, 2. Aufl., S. 1187.

Übersicht

I. Vorbemerkung II. Normzweck III. Entstehungsgeschichte IV. Ungereimtheiten des Verfahrens bei Massearmut 1. Anzeige durch den Sachwalter 2. Anzeige durch den Schuldner V. Das Verfahren bei Masseinsuffizienz 1. Sofortige Einstellung bei mangelnder Kostendeckung a) Anzeige des Sachwalters b) Flexible Anzeige der fehlenden Kostendeckung 2. Verfahren bei fehlender Deckung der sonstigen Masseverbindlichkeiten a) Wiederholte Anzeige der Masseunzulänglichkeit b) Rückkehr in das masseunzulängliche Verfahren 3. Durchführung von Nachtragsverteilungen 4. Uneingeschränkte Nachhaftung des Schuldners für Masseforderungen VI. Wirkungen der Verfahrenseinstellung

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell