Kommentar

Detailsuche


Pape – 9. Lfg. 03.2001 – INSO § 210 – Vollstreckungsverbot
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2015 § 210 Vollstreckungsverbot
Sobald der Insolvenzverwalter die Masseunzulänglichkeit angezeigt hat, ist die Vollstreckung wegen einer Masseverbindlichkeit im Sinne des § 209 Abs. 1 Nr. 3 unzulässig.
Bisheriges Recht und Entwurfsregelungen: § 322 RegE.
Literatur: Ahrendt/Struck, Kein Anfechtungsrecht des Verwalters bei Masseunzulänglichkeit?, ZInsO 2000, 264; Behr, Auswirkung der Insolvenzverfahren auf die Einzelvollstreckung, JurBüro 1999, 66; Bork, Der Insolvenzplan, ZZP 109 (1996), 473; ders., Die Wirkungen des Insolvenzplans nach §§ 290 bis 305 RefE, in: Leipold (Hrsg.), Insolvenzrecht im Umbruch, 1991, S. 51; Burger/Schellberg, Der Insolvenzplan im neuen Insolvenzrecht, DB 1994, 1833; Denck, Die Arbeitnehmermasseschuld – Ansätze zur Bewältigung eines Systembruchs, KTS 1984, 35; Dinstühler, Die Abwicklung massearmer Insolvenzverfahren nach der Insolvenzordnung, ZIP 1998, 1697; Häsemeyer, Die Aufrechnung nach der Insolvenzordnung, in: Kölner Schrift, 2. Aufl., S. 645; ders., Die Gleichbehandlung der Konkursgläubiger, KTS 1982, 507; Heilmann, Welchen Zwecken dient die Konkursordnung heute im Gegensatz zur Zeit ihrer Abfassung?, BB 1983, 1640; ders., Zur Abwicklung massearmer Konkurse, KTS 1982, 181; Henckel, Aufrechnung in der Insolvenz, in: Festschrift Lüke, 1997, S. 237; Kluth, Das Verfahren bei unzulänglicher Insolvenzmasse oder ein „Himmelfahrtskommando“ für den Insolvenzverwalter, ZInsO 2000, 177; Landfermann, Allgemeine Wirkungen der Insolvenzeröffnung, in: Kölner Schrift, 2. Aufl., S. 159; Maus, Der Insolvenzplan, in: Kölner Schrift, S. 707; Pape, Die Berücksichtigung der Anzeige der Masseinsuffizienz im Erkenntnisverfahren, ZInsO 2001, 60; ders., Unzulässigkeit der Vollstreckung des Finanzamts bei Masseinsuffizienz, KTS 1997, 49; ders., Einschränkung des Aufrechnungsrechts im masseinsuffizienten Konkurs für Altmassegläubiger, WPrax 1995, 346 ff, 367 f; Roth, Prozessuale Rechtsfolgen der „Insolvenz in der Insolvenz“, in: Festschrift H. F. Gaul, 1997, S. 573; Runkel/Schnurbusch, Rechtsfolgen der Masseunzulänglichkeit, NZI 2000, 49; Smid, Die Abwicklung masseunzulänglicher Insolvenzverfahren nach neuem Recht, WM 1998, 1313; ders., Zum Recht der Planinitiative gemäß § 218 InsO, WM 1996, 1249; W. Uhlenbruck, Der „Konkurs im Konkurs“ – 50 Jahre BGH-Rechtsprechung zum Problem der Verteilungsgerechtigkeit in masselosen und massearmen Insolvenzverfahren –, in: 50 Jahre Bundesgerichtshof, Festgabe aus der Wissenschaft, 2000, S. 803; Vallender, Einzelzwangsvollstreckung im neuen Insolvenzrecht, ZIP 1997, 1993.

Übersicht

I. Entstehungsgeschichte II. Normzweck III. Bedeutung des Vollstreckungsverbots 1. Verfahrensrechtliche Umsetzung der Vorschrift 2. Reichweite des Vollstreckungsverbots 3. Vollstreckung der Neumassegläubiger des § 209 Abs. 1 Nr. 2 IV. Einfluß der Anzeige der Masseinsuffizienz auf das Erkenntnisverfahren V. Der Ausschluß sonstigen Rechtserwerbs VI. Die entsprechende Anwendung der Aufrechnungsverbote VII. Nichtanwendung der Vorschrif-ten über die Erfüllung gegenseitiger Verträge VIII. Nichtanwendung der Anfechtungsvorschriften IX. Zulässigkeit von Insolvenzplänen nach Anzeige der Masseinsuffizienz X. Masseunzulänglichkeit im weiteren Sinne und Restschuldbefreiungsverfahren

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell