Kommentar

Detailsuche


Webel – 68. Lfg. 09.2016 – INSO § 159 – Verwertung der Insolvenzmasse
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2016 § 159 Verwertung der Insolvenzmasse
Nach dem Berichtstermin hat der Insolvenzverwalter unverzüglich das zur Insolvenzmasse gehörende Vermögen zu verwerten, soweit die Beschlüsse der Gläubigerversammlung nicht entgegenstehen.
Literatur: Arbeitskreis der Insolvenzverwalter Deutschland e. V., Vorschläge zur Änderung des Unternehmensinsolvenzrechts, NZI 2002, 3; Berger, Absonderungsrechte an urheberrechtlichen Nutzungsrechten in der Insolvenz des Lizenznehmers, in: Festschrift Kirchhof, 2003, S. 1; Brandt, Softwarelizenzen in der Insolvenz, NZI 2001, 337; Eickmann, Höchstpersönliches Verwalterhandeln oder Delegationsbefugnis?, KTS 1986, 197; Eidenmüller, Der nationale und der internationale Insolvenzvertrag, ZZP 114 (2001), 3; Ehricke, Zur Einflussnahme des Hauptinsolvenzverwalters auf die Verwertungshandlungen des Sekundärinsolvenzverwalters nach der EuInsVO, ZInsO 2004, 633; Förster, Klartext: Verwertung vor dem Berichtstermin, ZInsO 2000, 141; Freudenberg, Zwangsvollstreckung in Persönlichkeitsrechte, 2006; Hoffmann, Immaterialgüterrechte in der Insolvenz, ZInsO 2003, 732; Kirchhof, Masseverwertung durch den vorläufigen Insolvenzverwalter, ZInsO 1999, 436; Mitlehner, Verwertung sicherungszedierter Forderungen durch den Insolvenzverwalter, ZIP 2001, 677; Mönning, Betriebsfortführung oder Liquidation – Entscheidungskriterien, in: Prütting (Hrsg.), Insolvenzrecht 1996, RWS-Forum 9, 1997, S. 43; Paul, Rechte des Arbeitnehmererfinders in der Insolvenz des Arbeitgebers – Einige Zweifelsfragen zur Anwendbarkeit des § 27 ArbEG, KTS 2005, 445; Ries, Die Insolvenz des Freiberuflers, ZVI 2004, 221; Karsten Schmidt, Wettbewerbsrechtliche Unterlassungsklagen und Räumungsverkauf im Konkurs, in: Festschrift v. Gamm, 1990, S. 185; Spieker, Unternehmensveräußerung zwischen Insolvenzeröffnung und Berichtstermin, NZI 2002, 472; Stöber, Vorkaufsrechte in der Zwangsversteigerung, NJW 1988, 3121; Stoll, Das Vorkaufsrecht in der Zwangsversteigerung, BB 1953, 49; Tetzlaff, Die Abwicklung von Insolvenzverfahren bei selbständig tätigen natürlichen Personen, ZVI 2004, 2; Uhlenbruck, Insolvenzrechtliche Probleme der vertragsärztlichen Praxis, ZVI 2002, 49; Wallner, Insolvenzfeste Nutzungsrechte und Lizenzen an Software, NZI 2002, 70; Wittig, Auswirkungen der Schuldrechtsreform auf das Insolvenzrecht, ZInsO 2003, 629.

Übersicht

I. Entstehungsgeschichte II. Normzweck III. Verwertungspflicht 1. Allgemeines 2. Zeitliche Eingrenzung/Art und Weise der Verwertung 3. Entgegenstehende Beschlüsse 4. Die zu verwertende Masse a) Eigentum/Erbbaurecht b) Geschäftsbücher c) Arbeitnehmerer- findungen d) Praxis des Freiberuflers IV. Besondere Verwertungsvorschriften 1. In der Insolvenzordnung 2. Sonstige Vorschriften a) Wettbewerbsrecht b) Vorkaufsrechte V. Sonstige Einzelheiten der Verwertung 1. Auskunfts- und Mitwirkungspflichten des Schuldners/Auslandsvermögen 2. Freigabe VI. Aussetzung der Verwertung

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell