Kommentar

Detailsuche


Kübler – 69. Lfg. 11.2016 – INSO § 155 – Handels- und steuerrechtliche Rechnungslegung
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2016 § 155 Handels- und steuerrechtliche Rechnungslegung
(1) 1Handels- und steuerrechtliche Pflichten des Schuldners zur Buchführung und zur Rechnungslegung bleiben unberührt. 2In Bezug auf die Insolvenzmasse hat der Insolvenzverwalter diese Pflichten zu erfüllen.
(2) 1Mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens beginnt ein neues Geschäftsjahr. 2Jedoch wird die Zeit bis zum Berichtstermin in gesetzliche Fristen für die Aufstellung oder die Offenlegung eines Jahresabschlusses nicht eingerechnet.
(3) 1Für die Bestellung des Abschlussprüfers im Insolvenzverfahren gilt § 318 des Handelsgesetzbuchs mit der Maßgabe, dass die Bestellung ausschließlich durch das Registergericht auf Antrag des Verwalters erfolgt. 2Ist für das Geschäftsjahr vor der Eröffnung des Verfahrens bereits ein Abschlussprüfer bestellt, so wird die Wirksamkeit dieser Bestellung durch die Eröffnung nicht berührt.
Literatur: App, Handelsrechtliche, steuerrechtliche und insolvenzrechtliche Rechnungslegungspflichten eines insolventen Unternehmers, Die Steuerwarte 2005, 139; Basinski/ Hillebrand/Lambrecht, Handbuch der Insolvenzrechnungslegung, 2014; Beuthien, Wer hat insolvente Genossenschaften zu prüfen?, ZIP 2011, 497; Braun, Handelsbilanz contra Schlussrechnung – Der entmündigte Rechtspfleger?, ZIP 1997, 1013; Budde/Förschle/ Winkeljohann, Sonderbilanzen: Von der Gründungsbilanz bis zur Liquidationsbilanz, 4. Aufl., 2008; Busch/Winkens, Verpflichtung zur Abgabe von Steuererklärungen, Veranlagungswahlrecht und eigenhändige Unterschrift des Insolvenzverwalters bzw. des Treuhänders, ZInsO 2009, 2173; Ebke, Unternehmensinsolvenz und Abschlussprüfung, in: Festschrift Hopt, 2010, S. 559; Eickes, Zum Fortführungsgrundsatz der handelsrechtlichen Rechnungslegung in der Insolvenz, DB 2015, 933; Fischer-Böhnlein/Körner, Rechnungslegung von Kapitalgesellschaften im Insolvenzverfahren, BB 2001, 191; Förschle/Kropp/Deubert, Notwendigkeit der Schlußbilanz einer werbenden Gesellschaft und Zulässigkeit der Gewinnverwendung bei Abwicklung/Liquidation einer Kapitalgesellschaft, DStR 1992, 1523; Förster, Steuererklärungspflicht bei Masseunzulänglichkeit führt zur Einstellung mangels Masse!, ZInsO 2000, 444; ders., Entmündigung der Rechtspfleger?, ZIP 1997, 344; Gerke/Sietz, Reichweite des Auslagenbegriffs gem. § 54 InsO und steuerrechtliche Pflichten des Verwalters in massearmen Verfahren, NZI 2005, 373; Groß, Kapitalmarktrecht, 6. Aufl., 2016; Groß/Amen, Going-Concern-Prognosen im Insolvenz und im Bilanzrecht, DB 2005, 1861; Heni, Rechnungslegung im Insolvenzverfahren – Zahlenfriedhöfe auf Kosten der Gläubiger?, ZInsO 1999, 609; Hillebrand/Moll, Externe (handelsrechtliche) Rechnungslegung im Insolvenzverfahren, ZInsO 2016, 136; Holzer, Die Offenlegung der Jahresabschlüsse von Kapitalgesellschaften nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens, ZVI 2007, 401; Janca, Steuererklärungspflichten ohne (Buchführungs-)Unterlagen? – Erste Schritte, ZInsO 2002, 715; Kilger/Nitze, Die Buchführungs- und Bilanzierungspflicht des Konkursverwalters, ZIP 1988, 987; Klasmeyer/Kübler, Buchführungspflichten, Bilanzierungspflichten und Steuererklärungspflichten des Konkursverwalters sowie Sanktionen im Falle ihrer Verletzung, BB 1978, 369; Klerx, Ersetzung des bestellten Abschlussprüfers durch den Insolvenzverwalter, NZG 2003, 943; Kniebes, Der Antrag des Insolvenzverwalters auf Befreiung von der Jahresabschlussprüfung, ZInsO 2016, 1669; dies., Die Bestellung und Abberufung des Abschlussprüfers nach Insolvenzeröffnung, ZInsO 2015, 383; Köchling/von Leoprechting, Mitwirkung von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern im Insolvenzverfahren – Ein Überblick aus der Praxis, Betrieb und Wirtschaft 2002, 160; König, Gesonderte oder harmonisierte Rechnungslegung des Konkursverwalters im Unternehmenskonkurs?, ZIP 1988, 1003; Krüger, Insolvenzsteuerrecht Update 2010, ZInsO 2010, 164; ders., Art und Umfang der externen Rechnungslegung des Insolvenzverwalters, Nationale und internationale Dimension des Steuerrechts, 2002; Kunz/Mundt, Rechnungslegungspflichten in der Insolvenz, DStR 1997, 620 (Teil I) und 664 (Teil II); Lorenz, Die steuerlichen Rechte und Pflichten des Insolvenzverwalters, Die Steuerwarte 2003, 164; Maus, Die Rechnungslegung des Insolvenzverwalters nach Handels- und Steuerrecht, § 155 InsO, 2010; ders., Die steuerrechtliche Haftung des Insolvenzverwalters, ZInsO 2003, 965; ders., Die steuerrechtliche Stellung des Insolvenzverwalters und des Treuhänders, ZInsO 1999, 683; Müller/Gelhausen, Zur handelsrechtlichen Rechnungslegungs- und Prüfungspflicht nach § 155 InsO bei Kapitalgesellschaften, in: Festschrift Claussen, 1997, S. 687; Niethammer, Rechnungslegung im Insolvenzverfahren, WPg 1990, 202; Olbricht, Steuerpflichten des Verwalters bei Neuerwerb des Schuldners, ZInsO 2004, 1292; Onusseit, Die steuerrechtlichen Rechte und Pflichten des Insolvenzverwalters in den verschiedenen Verfahrensarten nach der InsO, ZInsO 2000, 363; Pink, in: Handbuch zur Insolvenz, Fach 2, Kapitel 16: Rechnungslegung des Insolvenzverwalters, 1998; ders., Rechnungslegungspflichten in der Insolvenz der Kapitalgesellschaft, ZIP 1997, 177; Prasser, Steuerberatungskosten als Auslagen des Verwalters gemäß § 52 Nr. 2 InsO bei Masseunzulänglichkeit, in: Festschrift Kübler, 2015, S. 551; Roth, Insolvenzsteuerrecht, 2. Aufl., 2016; Scherrer/Heni, Externe Rechnungslegung bei Liquidation, DStR 1992, 797; Karsten Schmidt, Liquidationsbilanzen und Konkursbilanzen, 1993; Schwark/Zimmer (Hrsg.), Kapitalmarktrechts-Kommentar, 4. Aufl., 2010; Schwindl/Didovic, Abschlussprüfung nach Insolvenzeröffnung, KSI 2014, 60; Smid, Freigabeerklärungen des Insolvenzverwalters/Treuhänders bei selbständiger Tätigkeit des Insolvenzschuldners?, WM 2005, 625; Stephan, Steuererklärung und Null-Massen-Insolvenz, ZVI 2002, 187; Wagner, Ansatz und Bewertung im Insolvenzverfahren, in: Beiträge zum neuen Insolvenzrecht, 1998, S. 43; Weisang, Zur Rechnungslegung nach der neuen Insolvenzordnung, BB 1998, 1149; Wellensiek, Die Aufgaben des Insolvenzverwalters nach der Insolvenzordnung, in: Kölner Schrift, 3. Aufl., S. 208; Wienberg/Voigt, Aufwendungen für Steuerberaterkosten bei masseunzulänglichen Insolvenzverfahren als Auslagen des Verwalters gemäß § 54 Nr. 2 InsO, ZIP 1999, 1662; Winnefeld, Bilanz-Handbuch, 5. Aufl., 2015.

Übersicht

I. Rechtsentwicklung bis zur Insolvenzordnung II. Normzweck III. Handelsrechtliche Buchführungs- und Rechnungslegungspflichten 1. Grundlagen (Abs. 1) a) Fortbestehen der Pflichten in der Insolvenz b) Kreis der verpflichteten Schuldner c) Übergang auf den Insolvenzverwalter (Abs. 1 Satz 2) d) Verhältnis von internen und externen Pflichten (Abs. 2 Satz 2) 2. Maßgebliche Buchführungs- und Rechnungslegungsvorschriften 3. Neues Geschäftsjahr (Abs. 2 Satz 1) 4. Arten der Rechenwerke a) Buchführung b) Rechnungslegung aa) Eröffnungsbilanz bb) Abschluss für Rumpfgeschäftsjahr cc) Jahresabschlüsse während des Verfahrens dd) Abschluss bei Verfahrensende 5. Insolvenzbedingte Besonderheiten bei Ansatz, Bewertung und Gliederung a) Externe Rechnungslegung allgemein aa) Grundsatz bb) Einzelheiten b) Besonderheiten für die einzelnen Rechenwerke aa) Schlussbilanz der werbenden Gesellschaft bb) Eröffnungsbilanz cc) Jahresabschlüsse während des Verfahrens dd) Konzernabschlüsse 6. Prüfung, Feststellung und Offenlegung a) Prüfung aa) Prüfungspflicht bb) Prüfungsgegenstände cc) Prüferbestellung (Abs. 3) b) Feststellung c) Offenlegung 7. Sanktionen bei Nichterfüllung 8. Harmonisierung der externen und der internen Pflichten IV. Steuerrechtliche Buchführungs- und Rechnungslegungspflichten 1. Allgemeines 2. Einfluss des Insolvenzverfahrens a) Fortbestehen der Pflichten b) Erfüllung durch den Insolvenzverwalter 3. Neues Geschäftsjahr 4. Inhalt der Pflichten in der Insolvenz a) Steueranmeldungen, Steuererklärungen b) Steuerrechtliche Rechnungslegung 5. Sanktionen bei Nichterfüllung V. Rechnungslegung und steuerliche Pflichten bei Massearmut

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell