Kommentar

Detailsuche


Bork – 69. Lfg. 11.2016 – INSO § 134 – Unentgeltliche Leistung
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2016 § 134 Unentgeltliche Leistung
(1) Anfechtbar ist eine unentgeltliche Leistung des Schuldners, es sei denn, sie ist früher als vier Jahre vor dem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens vorgenommen worden.
(2) Richtet sich die Leistung auf ein gebräuchliches Gelegenheitsgeschenk geringen Werts, so ist sie nicht anfechtbar.
Literatur: Ahrens, Insolvenzanfechtung einer erfüllten Bewährungsauflage, NZI 2001, 456; Armbrüster/Pilz, Schicksal des Lebensversicherungsvertrages in der Insolvenz des Versicherungsnehmers, KTS 2004, 481; Bartels, Insolvenzanfechtung und Leistungen Dritter, 2015; Baumert, Strukturfragen der Anfechtung wegen unentgeltlicher Leistung – Insolvenzrecht trifft auf Bereicherungsrecht, ZIP 2010, 212; Berger, Insolvenzanfechtung der Nachbesicherung von Krediten, ZIP 2010, 2078; Bitter/Heim, Schenkungsanfechtung bei Auszahlungen im verdeckten Schneeballsystem – Der Fall Phoenix, ZIP 2010, 1569; dies., Zur Abgrenzung der entgeltlichen von einer unentgeltlichen Verfügung, ZInsO 2011, 483; Bork, Insolvenzanfechtung des „Stehenlassens“, in: Festschrift Uhlenbruck, 2000, S. 279; ders., Die Doppeltreuhand in der Insolvenz, NZI 1999, 337; ders., Der Vergleich, 1988; Brömmekamp, Insolvenzrechtliche Anfechtbarkeit einer vom Gemeinschuldner geleisteten Bewährungsauflage, ZIP 2001, 951; Burmeister/Nohlen, Insolvenzanfechtung des „Stehenlassens“ einer Gesellschafterleistung in der Doppelinsolvenz – Fortgeltung der BGH-Rechtsprechung auch nach MoMiG?, NZI 2010, 41; von Campe, Insolvenzanfechtung in Deutschland und Frankreich, 1996; Dauernheim, Das Anfechtungsrecht in der Insolvenz, 1999; Elfring, Das System der drittbezogenen Ansprüche bei der Lebensversicherung, NJW 2004, 483; P. Fischer, Drittsicherheiten sind auch bei reiner Nachsicherung nicht immer unentgeltlich, ZInsO 2011, 1042; Ganter, Zum Begriff der „Unentgeltlichkeit“ nach § 134 InsO in Zwei-Personen-Verhältnissen, NZI 2015, 249; Gehrlein, Aktuelle Rechtsprechung zur Insolvenzanfechtung in systematischer Darstellung, WM 2009, Beilage 1; Geißler, Dogmatische und fallspezifische Anwendungsfragen zur unentgeltlichen Leistung in § 134 Abs. 1 InsO, ZInsO 2015, 2349; Gerhardt, Forderungen aus Freigebigkeit und unentgeltliche Verfügungen im Konkurs, ZIP 1991, 273; Gundlach/Frenzel, Zum Begriff der Unentgeltlichkeit in § 134 InsO, InVo 2004, 485; Hassold, Zur Leistung im Dreipersonenverhältnis, 1981; Heilmann, Die Schenkungsanfechtung im Konkurs des Ehegatten, KTS 1969, 40; Heim, Schenkungsanfechtung bei Auszahlungen im verdeckten Schneeballsystem, 2011; Henckel, Anfechtung der Tilgung fremder Schuld, ZIP 2004, 1671; ders., Anfechtungsrecht, in: Kölner Schrift, 2. Aufl., 2000, S. 813; Herrlich/Merkel, Die neuere Rechtsprechung des BGH zur Insolvenzanfechtung unentgeltlicher Leistungen im Mehrpersonenverhältnis – ein Irrweg?, WM 2010, 2343; Hess/Weis, Anfechtungsrecht, Kommentar der §§ 129–147 InsO, 2. Aufl., 1999; Huber, Insolvenzanfechtung im Dreiecksverhältnis, ZInsO 2010, 977; ders. Konkurrierende Anfechtungsansprüche zu Gunsten verschiedener Insolvenzmassen im Dreiecksverhältnis oder: „Krieg der Insolvenzverwalter”, NZI 2008, 149; Kayser, Die Insolvenzanfechtung nach § 134 InsO – Ausweitung der Anfechtbarkeit von Drittleistungen?, WM 2007, 1; ders., Die Lebensversicherung in der Insolvenz des Arbeitgebers, 2006; Keller/Tetzlaff, Insolvenzanfechtung, fraudulöse Transaktionen und Gerechtigkeitserwägungen, ZInsO 2009, 2228; Kreuzberg, Die Insolvenzfestigkeit von Drittsicherheiten, 2013; Lind/Stegmann, Die insolvenzrechtliche Anfechtung der Bezugsrechtseinräumung bei der Lebensversicherung, ZInsO 2004, 413; Ludwig, Anfechtung geleisteter Bearbeitungsentgelte in Verbraucherdarlehensverträgen, ZInsO 2016, 891; Lütcke, Schenkungsanfechtung im Drei-Personen-Verhältnis – auch in einem fortgesetzten Dauerschuldverhältnis?, ZIP 2014, 1769; Marotzke, Die vorzeitige Darlehensrückforderung wegen Insolvenz des Darlehensgebers, in: Festschrift H. P. Westermann, 2008, S. 427; Mauer, Der Anfechtungsprozess, 2000; Müller-Feldhammer, Die Lebensversicherung in der Insolvenz des Versprechensempfängers, NZI 2001, 343; Mylich, Ansprüche gegen stille Gesellschafter nach Auszahlung von Scheingewinnen, ZIP 2011, 2182; ders., Rückgewähransprüche einer AG nach Ausschüttung oder Abführung von Scheingewinnen, AG 2011, 765; Passarge, Anfechtbarkeit der Tilgung von Verbindlichkeiten durch Konzerngesellschaften nach BGH, Urt. v. 3.3.2005 – IX ZR 441/00, ZInsO 2005, 971; Paul, Patronatserklärungen in der Insolvenz der Tochtergesellschaft, ZInsO 2004, 1327; R. Paulus, Beurteilung von Scheingewinnen im Insolvenzrecht, ZInsO 2010, 315; Prütting, Insolvenzanfechtung wegen Unentgeltlichkeit bei Erfüllungshandlungen, KTS 2005, 253; Riesenkampff/Schuba, Wie sicher sind die Auszahlungen des Schneeballsystems an seine Anleger?, NJW 2010, 571; G. Roth, Wie gewonnen so zerronnen – Zum Schicksal von Spenden in der Insolvenz, ZInsO 2010, 1617; Schäfer, § 134 InsO – Anfechtbarkeit unentgeltlicher Leistungen des Schuldners, ZInsO 2014, 973; Schuler, Der Sonderkonkurs des ehelichen Gesamtgutes, NJW 1958, 1609; Tetzlaff, Aufhebung von harten Patronatserklärungen, WM 2011, 1016; Thole, Grundfragen und aktuelle Problemstellungen der Anfechtung unentgeltlicher Leistungen, KTS 2011, 219; ders., Konzernfinanzierung zwischen Gesellschafts- und Insolvenzrecht, ZInsO 2011, 1425; ders., Gläubigerschutz durch Insolvenzrecht, 2010; Wazlawik, Dreiecksverhältnisse und Doppelinsolvenz – Jeder gegen jeden?, NZI 2010, 881; Wiester/Kranz, Grenzen der Schenkungsanfechtung von Drittzahlungen, NZI 2012, 541; Wilk, Die Schenkungsanfechtung gem. § 134 InsO bei Tilgung oder Besicherung fremder Verbindlichkeiten, NZI 2008, 407; v. Wilmowsky, Schneeballsysteme der Kapitalanlage, 2010; Wittig, Die Bedeutung der „Schenkungsanfechtung“ (§ 134 InsO) für das Kreditgeschäft, NZI 2005, 606; Wussow, Schenkungsanfechtung in der Lebensversicherung, NJW 1964, 1259.

Übersicht

I. Allgemeines 1. Normzweck 2. Historie 3. Überblick über die Voraussetzungen a) Anwendungsbereich b) Rechtshandlung c) Gläubigerbenachteiligung d) Unentgeltlichkeit e) Vierjahreszeitraum f) Konkurrenzen II. Unentgeltliche Leistung 1. Begriff der Leistung a) Allgemeines b) Vermögensmindernde Verschiebung c) Zuwendungsempfänger d) Einzelfälle 2. Leistung des Schuldners 3. Unentgeltlichkeit a) Grundsatz b) Ermittlung der ausreichenden Gegenleistung aa) Fehlvorstellungen der Beteiligten bb) Erfüllung einer eigenen Verpflichtung cc) Weitere Einzelfälle c) Schenkung aa) Allgemeines bb) Einzelfälle d) Dreipersonenverhältnisse aa) Erfüllung oder Über- nahme einer fremden Schuld bb) Verträge zugunsten Dritter cc) Lebensversicherungen e) Sicherheiten f) Sonstige Fallgruppen aa) Leistungen im Zusammenhang mit Arbeitsverhältnissen bb) Weitere Einzelfälle III. Gebräuchliche Gelegenheitsgeschenke IV. Beweislast

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell