Kommentar

Detailsuche


Tintelnot – 83. Lfg. 02.2020 – INSO § 112 – Kündigungssperre
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2020 § 112 Kündigungssperre
Ein Miet- oder Pachtverhältnis, das der Schuldner als Mieter oder Pächter eingegangen war, kann der andere Teil nach dem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens nicht kündigen:
  • 1. wegen eines Verzugs mit der Entrichtung der Miete oder Pacht, der in der Zeit vor dem Eröffnungsantrag eingetreten ist;
  • 2. wegen einer Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Schuldners.
Literatur: Berger/Tunze, Geistiges Eigentum im Insolvenzverfahren, ZIP 2020, 52; Bruns, Das Wahlrecht des Insolvenzverwalters und vertragliche Lösungsrechte, ZZP 110 (1997), 305; Eckert, Mietforderungen im vorläufigen Insolvenzverfahren, NZM 2003, 41; ders., Miete, Pacht und Leasing im neuen Insolvenzrecht, ZIP 1996, 897; Frind, Lastschrift-„Widerruf“ der Mietzahlungen in der Insolvenz des Mieters, NZM 2009, 688; Ganter, Dauerschuldverhältnisse in der Insolvenz – Fortführung, Beendigung, Freigabe, ZIP 2019, 97; Grote, Lastschriftwiderruf bei natürlichen Personen, ZInsO 2009, 9; Hinz, Mietverhältnisse in der Insolvenz, NZM 2014, 137; Hoffmann, Vertragsbindung kraft Insolvenz?, KTS 2018, 343; Keller, Finanzwirtschaftliche Sanierung durch Sale and Lease Back: Vor- und Nachteile gegenüber dem gesicherten Darlehen, ZInsO 2019, 875; Langer, Zur Ursache der Anwendungsproblematik des § 112 Nr. 1 InsO auf Fälle der Wohnraummiete, ZInsO 2017, 477; Marotzke, Die insolvenzrechtliche Kündigungssperre (§ 112 InsO), in: Festschrift Zöllner, 1998, S. 1193; ders., Der Eigentumsvorbehalt im neuen Insolvenzrecht, JZ 1995, 803; ders., Die Behandlung der „schwebenden Rechtsgeschäfte“, in: Leipold (Hrsg.), Insolvenzrecht im Umbruch, 1991, S. 183; zur Nieden, Insolvenz des Mieters und Filialisten: Typische mietrechtliche Problemkreise und Lösungsansätze, NZI 2018, 465; Pape, Ablehnung und Erfüllung schwebender Rechtsgeschäfte durch den Insolvenzverwalter, in: Kölner Schrift, 3. Aufl., S. 353; Skauradszun, Absicherungen des Mieters mittels Mieterdienstbarkeiten und Dauernutzungsrecht in präventiven Restrukturierungsrahmen, InsO- und EuInsVO-Verfahren, NZI 2019, 965; Tintelnot, Regelungsorte der Vermögenshaftung – Überlegungen zur kontroversen Diskussion um insolvenzabhängige Lösungsklauseln nach BGHZ 195, 348, in: Festschrift Kübler, 2015, S. 697; ders., Vereinbarungen für den Konkursfall, 1991; Torz, Franchise und Insolvenz, ZInsO 2009, 1235; v. Westphalen, Der Leasingvertrag, 7. Aufl., 2015; v. Wilmowsky, Der Mieter eines beweglichen Gegenstands in Insolvenz, ZInsO 2007, 731; ders., Der Mieter in der Insolvenz: Zur Kündigungssperre des § 112 InsO, ZInsO 2004, 882.

Übersicht

I. Entstehungsgeschichte und Zweck II. Anwendungsbereich 1. Vertragstyp und Gegenstand 2. Streitiges Überlassungserfordernis III. Rechtsfolgen 1. Beginn und Ende 2. Inhalt und Grenzen der Ausübungssperre a) Verzugskündigung (Nr. 1) b) Kündigung wegen Vermögensverschlechterung (Nr. 2) c) Mehrere Mieter IV. Analogiefähigkeit

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell