Kommentar

Detailsuche


Lüke – 57. Lfg. 02.2014 – INSO § 93 – Persönliche Haftung der Gesellschafter
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2015 § 93 Persönliche Haftung der Gesellschafter
Ist das Insolvenzverfahren über das Vermögen einer Gesellschaft ohne Rechtspersönlichkeit oder einer Kommanditgesellschaft auf Aktien eröffnet, so kann die persönliche Haftung eines Gesellschafters für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft während der Dauer des Insolvenzverfahrens nur vom Insolvenzverwalter geltend gemacht werden.
Literatur: Antoni, Insolvenzverfahren mit nur einem Gläubiger?, DZWIR 2009, 362; Armbruster, Die Stellung des haftenden Gesellschafters in der Insolvenz der Personenhandelsgesellschaft nach geltendem und künftigem Recht, 1996; Bork, Die Wirkung des § 93 InsO auf Ansprüche aus § 303 AktG – Ein Beitrag zur Verzahnung von Insolvenz- und Aktienrecht, ZIP 2012, 1001; ders., Die analoge Anwendung des § 93 InsO auf Parallelsicherheiten, NZI 2002, 362; ders., Gesamt(schadens)liquidation im Insolvenzverfahren, in: Kölner Schrift, 3. Aufl., S. 1021; Brand, Die Auswirkungen eines Insolvenzplans auf die Haftung ausgeschiedener Personengesellschafter, KTS 2009, 431; Brinkmann, Die Bedeutung der §§ 92, 93 InsO für den Umfang der Insolvenz- und Sanierungsmasse, 2001; Cranshaw, Aktuelle Fragen zur europäischen Insolvenzverordnung vor dem Hintergrund der Rechtsprechung des EuGH, DZWIR 2009, 353; Dieckmann, Zur Aufrechnung, in: Leipold (Hrsg.), Insolvenzrecht im Umbruch, 1991, S. 211; Frey/v. Bredow, Der Wegfall des einzigen Komplementärs nach der HGB-Reform, ZIP 1998, 1621; Fuchs, Die persönliche Haftung des Gesellschafters gemäß § 93 InsO, ZIP 2000, 1089; Gerhardt, Zur Haftung des ausgeschiedenen Gesellschafters im Rahmen des § 93 InsO, ZIP 2000, 2181; Haas/Blank, Die örtliche und internationale Zuständigkeit für Ansprüche des Insolvenzverwalters nach § 128 HGB i. V. m. § 93 InsO, ZInsO 2013, 706; Haas/Müller, Zur Reichweite des § 93 InsO, NZI 2002, 366; Häsemeyer, Die Regelung der Masseverbindlichkeiten, der Masseunzulänglichkeit und des Verfahrenskostenvorschusses, in: Leipold (Hrsg.), Insolvenzrecht im Umbruch, 1991, S. 101; ders., Kommanditistenhaftung und Insolvenzrecht, ZHR 149 (1985), 42; Hasselbach, Die Geltendmachung von Gesamtschadensansprüchen der Gläubiger durch den Insolvenzverwalter, DB 1996, 2213; Heitsch, Verfahrenskostendeckung durch § 93 InsO, ZInsO 2008, 793; Jeitner, Doppelinsolvenz: Anfechtung bei Insolvenz einer Personengesellschaft und des persönlich haftenden Gesellschafters, NZI 2009, 673; Kesseler, Das Insolvenzverfahren über das Vermögen einer Partnerschaftsgesellschaft, 2004; Klinck, Voraussetzungen und Folgen eines Prozessvergleichs im Einziehungsprozess nach § 93 InsO, NZI 2008, 349; Klöckner, Ausfallhaftung der Obergesellschaft bei Beendigung eines Beherrschungs- oder Gewinnabführungsvertrags – Begründung und Behandlung eines Erfüllungsanspruchs gemäß § 303 Abs. 1 AktG analog in der Insolvenz der Untergesellschaft, ZIP 2011, 1454; Körber, Die Haftungsabwicklung des persönlich haftenden Gesellschafters in der Insolvenz, Eine Analyse des § 93 InsO, 2012; Krüger, Die Vergleichsbefugnis des Insolvenzverwalters bei Ansprüchen nach §§ 92, 93 InsO, NZI 2002, 367; Kruth, Insolvenzrechtliche Folgeprobleme bei Ausscheiden eines Gesellschafters aus der zweigliedrigen Personengesellschaft, NZI 2011, 844; Küpper/Heinze, Die „harte“ Patronatserklärung in der Insolvenz, ZInsO 2006, 913; Landfermann, Allgemeine Wirkungen der Insolvenzeröffnung, in: Kölner Schrift, 2. Aufl., S. 159; Liebs, Offene Fragen der Insolvenz einer zweigliedrigen GmbH & Co. KG, ZIP 2002, 1716; Marotzke, Haften die Gesellschafter einer OHG für die Verfahrenskosten der Gesellschaftsinsolvenz?, ZInsO 2008, 57; Meilicke/Graf von Westphalen/Hoffmann/Lenz/Wolff, PartGG, Kommentar, 2. Aufl., 2006; Müller, Der Verband in der Insolvenz, 2002; Oepen, Die Zuständigkeiten des Insolvenzverwalters für Gesamtschadensersatzansprüche und Gesellschafterhaftung, ZInsO 2002, 162; ders., Massefremde Masse, 1999; Pelz, Die Gesellschaft bürgerbürgerlichenlichen Rechts in der Insolvenz, 1999; Piekenbrock, Ansprüche gegen den ausländischen Schuldner in der deutschen Partikularinsolvenz, IPRax 2012, 337; Pohlmann, Die Verfahrenskostendeckung durch Geltendmachung der persönlichen Gesellschafterhaftung über § 93 InsO, ZInsO 2008, 21; Prütting, Ist die Gesellschaft bürgerlichen Rechts insolvenzfähig?, ZIP 1997, 1725; Roll, Treuhandverhältnisse und deren Behandlung in der Insolvenz, 2011; Römermann/Praß, Die Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung, NZG 2012, 601; Rosenberg/Kruse, Patronatserklärungen in der M&A-Praxis und in der Unternehmenskrise, BB 2003, 641; Runkel/Schmidt, Die Haftungsabwicklung nach § 93 InsO, ZInsO 2007, 505; Sämisch/Adam, Gläubigerschutz in der Insolvenz von abhängigen Konzerngesellschaften, ZInsO 2007, 520; Sander, Einwendungen gegen die persönliche Haftung der Gesellschafter in der Gesellschaftsinsolvenz, ZInsO 2012, 1285; Schaltke, Verfahrenskostendeckung der Gesellschaftsinsolvenz durch persönliche Haftung der Gesellschafter?, ZInsO 2010, 1249; Schaub, Treuhand an GmbH-Anteilen – Treuhandgefahren für den Treugeber, DStR 1996, 65; Karsten Schmidt, Insolvenzeröffnung mit Massekostenvorschuss – Vor einer neuerlichen Änderung des § 26 InsO, NJW 2011, 1255; ders., Insolvenzordnung und Unternehmensrecht – Was bringt die Reform?, in: Kölner Schrift, 1. Aufl., S. 911; ders., Labyrinthus creditorum, ZGR 1996, 209; ders., Zur Haftung und Enthaftung der persönlich haftenden Gesellschafter bei Liquidation und Konkurs der Personengesellschaft, ZHR 152 (1988), 105; ders., Das Insolvenzverfahren neuer Art – Kernprobleme der Insolvenzrechtsreform – nach dem Kommissionsbericht, ZGR 1986, 178; ders., Insolvenzrisiko und gesellschaftliche Haftung, JZ 1985, 301; ders., Möglichkeiten der Sanierung von Unternehmen durch Maßnahmen im Unternehmens-, Arbeits-, Sozial- und Insolvenzrecht, Gutachten D für den 54. Deutschen Juristentag, Bd. I, 1982; ders., Einlage und Haftung der Kommanditisten, 1977; Karsten Schmidt/Bitter, Doppelberücksichtigung, Ausfallprinzip und Gesellschafterhaftung in der Insolvenz, ZIP 2000, 1077; Smid, Leugnender Anfechtungsprozess und Streitverkündung, NZI 2013, 817; ders., Tragung von Massekosten und Masseverbindlichkeiten aus einer Sondermasse, die durch Rechtsverfolgung gem. § 93 InsO erzielt worden ist, ZInsO 2013, 1233; Smid/Rechel, Die Struktur des Insolvenzrechts in der BGH-Rechtsprechung, 2013; Stahlschmidt, Die GbR in der Insolvenz, 2004; Strohn, Aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Personengesellschaftsrecht, ZInsO 2013, 12; ders., Existenzvernichtungshaftung – Vermögensvermischungshaftung – Durchgriffshaftung, ZInsO 2008, 706; Theißen, Gesellschafterbürgschaften in der Insolvenz der OHG nach neuem Recht, ZIP 1998, 1625; Uhlenbruck, Grundzüge des Entwurfs einer neuen Insolvenzordnung, BB 1989, 433; Wegener, Anfechtung in der Doppelinsolvenz – Sperrwirkung des § 93 InsO, NZI 2009, 43; Wessel, Die Inanspruchnahme des persönlich haftenden Gesellschafters in der Insolvenz der Gesellschaft nach § 93 InsO, DZWIR 2002, 53; Wimmer-Leonhardt, Konzernhaftungsrecht, 2004; Wochner, Die Haftung des „aufrechtstehenden“ Gesellschafters im Konkurse seiner OHG, BB 1983, 517; Wolf, Allgemeine Wirkung der Insolvenzeröffnung, in: Leipold (Hrsg.), Insolvenzrecht im Umbruch, 1991, S. 113; Zimmermann, Die Haftung der Gesellschafter für die vom Insolvenzverwalter einer Personenhandelsgesellschaft begründeten Verbindlichkeiten, 1997.

Übersicht

I. Entstehungsgeschichte II. Normzweck III. Systematik der Regelung IV. Anwendungsbereich 1. Vom Gesetzeswortlaut umfasste Gesellschaftsformen 2. Erweiterter Anwendungsbereich a) Kapitalgesellschaften b) Verein c) Vorgesellschaft d) Konzern aa) Patronatserklärung bb) § 303 AktG e) Weitere Fragen 3. Umwandlung von Gesellschaften 4. Internationales Gesellschaftsrecht 5. Zeitlicher Anwendungsbereich V. Wirkung 1. Sperrwirkung 2. Ermächtigungswirkung VI. Geregelte Forderungen und Gläubigerstellung 1. Allgemeines 2. Haftungsumfang 3. Haftung für Masseverbindlichkeiten a) Masseverbindlichkeiten b) Verfahrenskosten 4. Einwendungen des Gesellschafters 5. Aufrechnungsmöglichkeit 6. Geltendmachung im Prozess a) Unterbrechung laufender Prozesse b) Klageerhebung c) Rechtswegzuständigkeit d) Einlegung von Rechtsmitteln e) Fälle mit Auslandsberührung f) Vollstreckung VII. Einzelprobleme der jeweiligen Gesellschaftsformen 1. Persönlich haftender Gesellschafter einer Personenhandelsgesellschaft a) Grundsatz b) Besonderheiten bei der KGaA und der GmbH & Co. KG (einschließlich GmbH & Co. KGaA) 2. Besonderheiten bei der Partnerschaftsgesellschaft, der EWIV sowie der Partenreederei a) Partnerschaftsgesellschaften b) Die Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung c) Die Mitreeder einer Partenreederei 3. Kommanditistenhaftung bei der KG nach § 171 Abs. 2 HGB a) Zusammenhang mit § 93 b) Regelung im Einzelnen 4. Anwendung bei der Gesellschaft bürgerlichen Rechts VIII. Rechtsformunabhängige Probleme 1. Verhältnis von Gesellschaftsinsolvenz und Gesellschafterinsolvenz a) Allgemeines b) Restschuldbefreiung c) Rang der Forderungen 2. Folgen eines Insolvenzplans für die Haftung des Gesellschafters

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell