Kommentar

Detailsuche


Prütting – 65. Lfg. 09.2015 – INSO § 49 – Abgesonderte Befriedigung aus unbeweglichen Gegenständen
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2015 § 49 Abgesonderte Befriedigung aus unbeweglichen Gegenständen
Gläubiger, denen ein Recht auf Befriedigung aus Gegenständen zusteht, die der Zwangsvollstreckung in das unbewegliche Vermögen unterliegen (unbewegliche Gegenstände), sind nach Maßgabe des Gesetzes über die Zwangsversteigerung und die Zwangsverwaltung zur abgesonderten Befriedigung berechtigt.
Literatur: Andersen Freihalter (Hrsg.), Aus- und Absonderungsrechte in der Insolvenz, 1999; Becker, Der absonderungsberechtigte Massegläubiger – Phantom oder Wirklichkeit?, ZIP 2013, 1554; Eckardt, Grundpfandrechte im Insolvenzverfahren, 14. Aufl., 2014; Häsemeyer, Zu Vorausverfügungen und zu Vorauspfändungen – Zur Konkursanfechtung, ZZP 111 (1998), 83; Mitlehner, Wirkung der Eröffnung des Insolvenzverfahrens auf Kreditsicherungsrechte an Immobilien, Sachen, Rechten und Forderungen, ZIP 2015, 60; ders., Mobiliarsicherheiten im Insolvenzverfahren, 3. Aufl., 2012; Niesert, Das Recht der Aus- und Absonderung nach der neuen Insolvenzordnung, InVo 1998, 141; Städtler, Grundpfandrechte in der Insolvenz, 1998; Vallender, Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung im Lichte des neuen Insolvenzrechts, Rpfleger 1997, 353; Wenzel, Die Rechtsstellung des Grundpfandrechtsgläubigers im Insolvenzverfahren, NZI 1999, 101; Zimmermann, Rechtsposition, Handlungsalternativen und Kostenbeiträge der absonderungsberechtigten Bank im Rahmen der InsO, NZI 1998, 57.

Übersicht

I. Grundlagen des Absonderungsrechts II. Entstehungsgeschichte III. Grundgedanke und Normzweck IV. Gegenstand der Absonderung im Immobiliarvermögen 1. Grundstücke (§ 864 Abs. 1 ZPO) 2. Grundstücksgleiche Rechte (§§ 864 Abs. 1, 870 ZPO) 3. Der Haftungsverband bei Grundstücken 4. Miteigentumsanteile an Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten (§ 864 Abs. 2 ZPO) 5. Luftfahrzeuge (§§ 171a, 171c ZVG) 6. Im Schiffsregister eingetragene Schiffe und Schiffsbauwerke (§ 864 Abs. 1, § 870a ZPO) V. Absonderungsberechtigte 1. Gegenständlicher Bezug 2. Zeitliche Eingrenzung VI. Die Durchführung der Absonderung 1. Antrag des dinglichen Gläubigers 2. Antrag des Insolvenzverwalters 3. Freihändige Veräußerung durch den Insolvenzverwalter 4. Antrag des persönlichen Gläubigers 5. Antrag von Massegläubigern 6. Vereinbarte Befriedigung aus Nutzungen VII. Rangordnung 1. Der die Zwangsver-waltung betreibende Gläubiger wegen Auslagenersatz (§ 10 Abs. 1 Nr. 1 ZVG) 2. Der Verfahrenskostenbeitrag (§ 10 Abs. 1 Nr. 1a ZVG) 3. Beiträge zu den Lasten und Kosten im Falle von Wohnungseigentum (§ 10 Abs. 1 Nr. 2 ZVG mit § 16 Abs. 2, § 28 Abs. 2, 5 WEG) 4. Öffentliche Grundstückslasten (§ 10 Abs. 1 Nr. 3 ZVG) 5. Pfandrechte an Früchten (in § 10 ZVG nicht geregelt) 6. Die dinglichen Rechte (§ 10 Abs. 1 Nr. 4 ZVG) 7. Der Anspruch des die Zwangsvollstreckung betreibenden Gläubigers (§ 10 Abs. 1 Nr. 5 ZVG) 8. Die relativ unwirksamen dinglichen Rechte (§ 10 Abs. 1 Nr. 6 ZVG) 9. Die weiteren Rangklassen (§ 10 Abs. 1 Nr. 7 und 8 ZVG) VIII. Einstweilige Einstellung der Immobiliarvollstreckung IX. Befriedigung der Absonderungsberechtigten 1. Immobiliarvermögen 2. Schiffe, Schiffsbauwerke und Luftfahrzeuge X. Prozessuale Durchsetzung

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell