Kommentar

Detailsuche


Holzer – 75. Lfg. 03.2018 – INSO § 41 – Nicht fällige Forderungen
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2018 § 41 Nicht fällige Forderungen
(1) Nicht fällige Forderungen gelten als fällig.
(2) 1Sind sie unverzinslich, so sind sie mit dem gesetzlichen Zinssatz abzuzinsen. 2Sie vermindern sich dadurch auf den Betrag, der bei Hinzurechnung der gesetzlichen Zinsen für die Zeit von der Eröffnung des Insolvenzverfahrens bis zur Fälligkeit dem vollen Betrag der Forderung entspricht.
Literatur: Adam, Regeln für die Verwaltung unzulänglicher Massen, DZWIR 2011, 485; Birkel/Obenberger, Die Sicherung von Anrechten der betrieblichen Altersversorgung über ein Contractual Trust Arrangement im Insolvenzverfahren, BB 2011, 2051; Bitter, Nicht fällige, bedingte und betragsmäßig unbestimmte Forderungen in der Insolvenz, NZI 2000, 399; Carstens, Zur Frage der Fälligkeit betagter Hypotheken, für die der Gemeinschuldner als Grundstückseigentümer persönlich haftet, durch die Eröffnung des Konkurses, JW 1916, 824; Gundlach/Frenzel/Schmidt, Die Fälligkeit von Absonderungsrechten mit Insolvenzeröffnung, DZWIR 2002, 367; Hogrefe, Der Prämienanspruch des Kautionsversicherers in der Insolvenz des Versicherungsnehmers, VersR 2007, 1489; Holzer, Die Insolvenz von Clearingmitgliedern, DB 2013, 443; ders., Insolvenzverfahren und zentrale Vertragspartei, BKR 2011, 366; ders., Die Aufrechnung im neuen Insolvenzrecht, DStR 1998, 1268; Neufeld, Haftungsprivilegierung des Betriebserwerbers in der Insolvenz während der Freistellungsphase, BB 2008, 1248; Mayer, Grundsteuer im Insolvenzverfahren, in der Zwangsversteigerung und der Zwangsverwaltung, Rpfleger 2000, 260; Morgen/Schinkel, Der Gläubiger in der Insolvenz des Bürgen, ZVI 2016, 304; Muthorst, Bedingt, befristet, betagt – Sonderfälle der Forderung im Spiegel des Insolvenzrechts, ZIP 2009, 1794; Obermüller, Verwertung von Drittsicherheiten im Insolvenzverfahren, NZI 2001, 225; Rolfs/Schmid, Sicherung von Betriebsrenten durch Contractual Trust Arrangements, ZIP 2010, 701; Runge, Quotale Gesellschafterhaftung für Darlehensverbindlichkeiten in der Insolvenz, NZI 2014, 292; Werner, Die Verwertungsbefugnis in § 127 KO bei betagten Forderungen, KTS 1969, 215; v. Wilmowsky, Darlehensnehmer in der Insolvenz (Teil I), WM 2008, 1189.

Übersicht

I. Zweck der Vorschrift II. Geltungsbereich 1. Insolvenzforderungen 2. Grund der Forderung 3. Art und Höhe der Forderung III. Rechtsfolge IV. Verzinsung 1. Verzinsliche Forderungen 2. Unverzinsliche Forderungen V. Aufrechnung

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell