Kommentar

Detailsuche


Adolphsen – 54. Lfg. 08.2013 – INSO – C. Deutsches Internationales Insolvenzrecht
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2015

C. Deutsches Internationales Insolvenzrecht

Literatur: Aderhold, Auslandskonkurs im Inland, 1992; Adolphsen, Zivilprozessrecht, 3. Aufl., 2012; Balthasar, Der besondere Gerichtsstand am Erfüllungsort, JuS 2004, 571; Dutta, Kapitalersatzrechtliche Ansprüche im internationalen Zuständigkeitsrecht, IPRax 2007, 195; Einmahl, Zur Verbürgung der Gegenseitigkeit bei der Anerkennung ausländischer Entscheidungen, NJW 1971, 1487; Geimer, Internationales Zivilprozessrecht, 6. Aufl., 2009; Gottwald, Grundfragen der Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Entscheidungen in Zivilsachen, ZZP 103 (1990), 257; Gottwald/Pfaller, Aspekte der Anerkennung ausländischer Insolvenzverfahren im Inland, IPRax 1998, 170; Graupner, Zur Entstehungsgeschichte des § 328 ZPO, in: Festschrift Ferid, 1978, S. 183; Habscheid, Konkurs in den USA und seine Wirkungen in Deutschland (und umgekehrt), NZI 2003, 238; Haß/Huber/Gruber/Heiderhoff, EU-Insolvenzverordnung, Kommentar, 2005; Herbst, Keine Geltung des § 19a ZPO für Aktivprozesse des Insolvenzverwalters, DZWIR 2001, 190; Krügermeyer-Kalthoff/Reutershan, Honorarklagen – Örtliche Zuständigkeit der Gerichte bei der Geltendmachung von Ansprüchen freiberuflich Tätiger, MDR 2001, 1216; Kolmann, Kooperationsmodelle im internationalen Insolvenzrecht, 2001; Leible/Staudinger, Die europäische Verordnung über Insolvenzverfahren, KTS 2000, 533; Leipold, Minitur oder Bagatelle: das internationale Insolvenzrecht im deutschen Reformwerk 1994, in: Festschrift Henckel, 1995, S. 533; Liersch, Deutsches Internationales Insolvenzrecht, NZI 2003, 302; Ludwig, Neuregelungen des deutschen Internationalen Insolvenzverfahrensrechts, 2004; Mörsdorf-Schulte, Internationaler Gerichtsstand für Insolvenzanfechtungsklagen im Spannungsfeld von EuInsVO, EuGVÜ/O und autonomem Recht und seine Überprüfbarkeit durch den BGH, IPRax 2004, 31; Oberhammer, Europäisches Insolvenzrecht in praxi – „Was bisher geschah“, ZInsO 2004, 761; Pfeiffer, Kooperative Reziprozität, RabelsZ 55 (1991), 734; Reithmann/Martiny, Internationales Vertragsrecht, 7. Aufl., 2010; Saenger/Klockenbrink, Internationale Zuständigkeit von Insolvenzanfechtungsklagen, IHR 2007, 60; Karsten Schmidt, Die BGB-Außengesellschaft: rechts- und parteifähig, NJW 2001, 993; Schollmeyer, Gegenseitige Verträge im internationalen Insolvenzrecht, 1997; Schuschke/Walker, Vollstreckung und Vorläufiger Rechtsschutz, 2011; Schütze, Zur Verbürgung der Gegenseitigkeit bei der deutsch-amerikanischen Urteilsanerkennung, ZVerglRWiss 98 (1999), 131; Sonnentag, Auslandskonkurs und Anfechtung im Inland, IPRax 1998, 330; Stadler, Anerkennung ausländischer (Zwangs-)Vergleiche, IPRax 1998, 91; G. Wagner, Prozessverträge, 1998; Wehdeking, Reform des Internationalen Insolvenzrechts in Deutschland und Österreich, DZWIR 2003, 133; Wertenbruch, Die Parteifähigkeit der GbR – die Änderungen für die Gerichts- und Vollstreckungspraxis, NJW 2002, 324; Wessel, Begründet der Sitz des Insolvenzgerichts den allgemeinen Gerichtsstand eines Insolvenzverwalters auch für Aktivprozesse?, DZWIR 2000, 196.

Übersicht

I. Einführung II. Abgrenzung des deutschen Internationalen Insolvenzrechts und der EuInsVO III. Internationale Zuständigkeit für die Insolvenzanfechtung 1. Allgemeiner Gerichtsstand 2. Besondere Gerichtsstände 3. Verlust der internationalen Zuständigkeit bei ausländischer vis attractiva concursus? IV. Kollisionsrecht der Anfechtung (§ 339 InsO) 1. Die Anfechtungskollisionsnorm 2. Ermittlung der lex causae 3. Der geforderte Nachweis des Anfechtungsgegners V. Anerkennung ausländischer Urteilswirkungen von Insolvenzanfechtungsklagen in Deutschland 1. Gegenstand und Verfahren 2. Rechtsgrundlage 3. Voraussetzungen a) Internationale Anerkennungszuständigkeit b) Ordre-public-Vorbehalt VI. Anerkennung inländischer Entscheidungen über die Insolvenzanfechtung im Ausland VII. Vollstreckbarkeit ausländischer Entscheidungen über die Insolvenzanfechtung in Deutschland 1. Notwendigkeit eines Vollstreckungsurteils 2. Rechtsgrundlage der Vollstreckbarkeit von Anfechtungsurteilen 3. Das Exequaturverfahren

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell