Kommentar

Detailsuche


Flöther – 85. Lfg. 09.2020 – EUINSVO2015 Artikel 35 – Anwendbares Recht
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2020 Artikel 35 Anwendbares Recht
Soweit diese Verordnung nichts anderes bestimmt, finden auf das Sekundärinsolvenzverfahren die Rechtsvorschriften des Mitgliedstaats Anwendung, in dessen Hoheitsgebiet das Sekundärinsolvenzverfahren eröffnet worden ist.
Literatur: Albrecht, Die Reform der EuInsVO ist abgeschlossen – eine Übersicht, ZInsO 2015, 1077; Balz, Das neue Europäische Insolvenzübereinkommen, ZIP 1996, 948; Blersch, Masseverbindlichkeiten im Spannungsfeld zwischen Haupt- und Sekundärinsolvenzverfahren – Welche Masse haftet? – Eine aktuelle Bestandsaufnahme, in: Festschrift Pannen, 2017, S. 125; Fritz/Bähr, Die Europäische Verordnung über Insolvenzverfahren – Herausforderungen an Gerichte und Insolvenzverwalter, DZWIR 2001, 221; Göpfert/Müller, Englisches Administrationsverfahren und deutsches Insolvenzarbeitsrecht, NZA 2009, 1057; Leible/Staudinger, Die europäische Verordnung über Insolvenzverfahren, KTS 2000, 533; Lüke, Das europäische internationale Insolvenzrecht, ZZP 111 (1998), 275; Madaus/Wilke/Knauth, Erreichen die Anerkennungsmechanismen des deutschen internationalen Insolvenzrechts den internationalen Standard? Eine vergleichende Analyse mit dem UNCITRAL Model Law on Cross-Border Insolvency, KTS 2020, 37; Mankowski, Anwendbarkeit des Art. 13 EuInsVO bei Auszahlung des vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens gepfändeten Geldbetrages erst nach Eröffnung, NZI 2015, 478; Paulus, Harmonisierung durch die Hintertür – die neue EuInsVO unter anderem Blickwinkel, in: Festschrift Geimer, 2017, S. 481; Riewe, Aktuelles internationales und ausländisches Insolvenzrecht, NZI 2011, 629; Ringstmeier/ Homann, Masseverbindlichkeiten als Prüfstein des internationalen Insolvenzrechts, NZI 2004, 354; Verhoeven, Ein Konzerninsolvenzrecht in Europa – Was lange währt, wird endlich gut?, ZInsO 2012, 2372; Wimmer, Die Besonderheiten von Sekundärinsolvenzverfahren unter besonderer Berücksichtigung des Europäischen Insolvenzübereinkommens, ZIP 1998, 982; Wolf, Der europäische Gerichtsstand bei Konzerninsolvenzen, 2012.

Übersicht

I. Normzweck II. Umfang der Verweisung III. Anwendung auf Partikularinsolvenzverfahren IV. Eigene Regelungen der EuInsVO V. Durchbrechung des Art. 35 1. Grundsatz 2. Nicht erfasste Sachnormen 3. Anwendbare Sachnormen a) Grundsatz b) Besonderheiten beim Schutz vor benachteiligenden Handlungen (Art. 16) VI. Umgang mit Masseverbindlichkeiten

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell