Kommentar

Detailsuche


Kemper – 40. Lfg. 05.2010 – EUINSVO Artikel 35 – Überschuss im Sekundärinsolvenzverfahren
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG 978-3-8145-8700-4 Kübler/Prütting/Bork (Hrsg.), InsO: Kommentar zur Insolvenzordnung 2015 Artikel 35 Überschuss im Sekundärinsolvenzverfahren
Können bei der Verwertung der Masse des Sekundärinsolvenzverfahrens alle in diesem Verfahren festgestellten Forderungen befriedigt werden, so übergibt der in diesem Verfahren bestellte Verwalter den verbleibenden Überschuss unverzüglich dem Verwalter des Hauptinsolvenzverfahrens.
1
Art. 35 verdeutlicht den Vorrang des Hauptinsolvenzverfahrens vor dem Sekundärinsolvenzverfahren. Ein etwaiger Überschuss aus dem Sekundärinsolvenzverfahren fällt nicht an den Schuldner (vgl. § 199 InsO), sondern ist an das Hauptinsolvenzverfahren zu übergeben. Die Vorschrift regelt einen Anspruch des Verwalters des Hauptinsolvenzverfahrens gegen den Verwalter des Sekundärinsolvenzverfahrens. Insoweit handelt es sich um eine Sachnorm.1
2
Voraussetzung ist, dass alle im Sekundärinsolvenzverfahren festgestellten Forderungen aus der Masse des Sekundärinsolvenzverfahrens befriedigt werden können. Darüber hinaus muss ein Überschuss aus der Verwertung der Insolvenzmasse vorhanden sein. Dieser Überschuss hat der Verwalter des Sekundärinsolvenzverfahrens an den Verwalter des Hauptinsolvenzverfahrens zu übergeben. Diese Übergabe soll „unverzüglich“ erfolgen. Sie muss unmittelbar nach der Verteilung des Verwertungserlöses, aber vor Beendigung des Insolvenzverfahrens vorgenommen werden.
3
Ist vor der Beendigung des Hauptinsolvenzverfahrens das Sekundärinsolvenzverfahren beendet worden, entfällt die Übergabeverpflichtung. Ein etwaiger Überschuss ist in diesem Fall nach der lex fori concursus an den Schuldner herauszugeben.
1
1)
Pannen/Herchen, EuInsVO, Art. 35 Rz. 2.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell