Zur erfolgreichen Rettung des Traditionsbetriebes HM Heizkörper GmbH & Co. KG

15.02.2021

Traditionsunternehmen H.M. Heizkörper aus der Insolvenz gerettet

Die bei der H.M. Heizkörper am Standort Dingelstädt beschäftigten 135 Mitarbeiter konnten kurz vor Weihnachten aufatmen.

Nachdem das Traditionsunternehmen mehr als ein Jahr in der Insolvenz fortgeführt wurde und nach umfassenden und konstruktiven Abstimmungen konnte der Geschäftsbetrieb auf einen Investor übertragen werden, der für das Unternehmen eine hervorragende Perspektive bietet.

Das Unternehmen, das nun fortan unter dem Namen HM Heizkörper GmbH Heating Technology firmiert, produziert und vertreibt weltweit mehr als 400.000 technologisch hochwertige Heizkörper und gehört damit zu den führenden Anbietern in der Branche.

Am 22.12.2020 haben der Insolvenzverwalter Dr. Frank Kreuznacht und der Unternehmer Dr. KlausJürgen Kurr die entsprechenden Kaufverträge beurkundet und dann am 23.12.2020 gemeinsam die Belegschaft über die erfolgreiche Sanierung und die damit verbundene Sicherstellung aller Arbeitsplätze informiert.

Das neue Unternehmen hat weiterhin seinen Sitz in Dingelstädt. Die Kaufverträge regeln die Veräußerung des Geschäftsbetriebes der deutschen H.M. Heizkörper GmbH & Co. KG.

Unter dem neuen Eigentümer wird die Gesellschaft die Internationalisierung der Marke HM. weiter vorangetrieben. Entsprechende Pläne liegen bereits in der Schublade, so der neue Eigentümer Dr. Kurr. Aber der neue Investor will nicht nur das Heizkörpergeschäft ausbauen, sondern Produkte rund um das Thema Wärme und Wärmetechnik aufbauen.

Verkäufer: Dr. Frank Kreuznacht, Insolvenzverwalter und Rechtsanwalt der Kanzlei BBORS Kreuznacht. BBORS Kreuznacht mit Sitz in Münster, Mühlhausen, Düsseldorf und drei weiteren Standorten gehört zu den 50 besten Insolvenzkanzleien in Deutschland. Der Insolvenzverwalter Dr. Frank Kreuznacht hat das Unternehmen nach Insolvenzeröffnung mehr als 1 Jahr erfolgreich fortgeführt. Er wurde unterstützt durch die Rechtsanwälte Thore Voß und Alexander Vey, ebenfalls Partner bei BBORS Kreuznacht. Sie verfügen über langjährige Erfahrung in der Insolvenzverwaltung bzw. in der Umsetzung von Unternehmenstransaktionen.

Käufer: Dr. Klaus-Jürgen Kurr, Geschäftsführender Gesellschafter der KURR Holding GmbH & Co. KG. Die KURR-Gruppe ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Niedernberg (Bayern). Die KURR-Gruppe hält u.a. 100% der Anteile der AIS-Gruppe, einem erfolgreichen Automobilzulieferer mit einem Umsatz von ca. 175 Mio.€ (Jahr 2019). Die Gruppe ist mit insgesamt 8 Produktionswerken sowie 6 JISStandorten europaweit vertreten. Der Zukauf dient dem weiteren Wachstum und der nachhaltigen Ausrichtung der KURR-Gruppe, wozu mit dem Kauf der HM Heizkörper erste erfolgreiche Schritte in Richtung einer Diversifizierung gegangen werden.

Transaktionsberatung: Dr. Claudia Pleßke, Partnerin der Kanzlei Rittershaus Rechtsanwälte und Andreas Offinger, Geschäftsführer der Perlitz Strategy Group beide mit Sitz in Mannheim. Beide Unternehmen verfügen über jahrelange Erfahrungen im Bereich M&A von insolventen Unternehmen und können mit einer Vielzahl gemeinsamer abgeschlossener Transaktionen aufwarten.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell