PLUTA-Sanierungsexperte Stemshorn erzielt Investorenlösung für Lagertechnikunternehmen

19.06.2020

Augsburg, 18. Juni 2020. Georg Jakob Stemshorn von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH hat eine Nachfolgelösung für die Schwab Förder- und Lagertechnik GmbH aus Oettingen erzielt. Die SÜDSTAHL GmbH & Co. KG übernimmt im Rahmen einer übertragenden Sanierung den Geschäftsbetrieb des bayerischen Traditionsunternehmens. Der Vertrag wurde mit Wirkung zum 10. Juni unterzeichnet. Über den Kaufpreis vereinbarten die Verantwortlichen Stillschweigen.

Das Lager- und Fördertechnikunternehmen Schwab befindet sich seit Anfang 2020 in einem Insolvenzverfahren. Am 1. März 2020 eröffnete das Amtsgericht Nördlingen das Insolvenzverfahren und bestellte Georg Jakob Stemshorn zum Insolvenzverwalter. Er war zuvor bereits als vorläufiger Verwalter tätig.

„Zusammen mit meinem Team führte ich mehrere Gespräche mit Interessenten. Die nun getroffene Vereinbarung ist nach intensiver Prüfung das bestmögliche Ergebnis für das Unternehmen und die Gläubiger“, so PLUTA-Anwalt Stemshorn.

Innovative Systemlösung

Ulrich Käuferle, Geschäftsführer der SÜDSTAHL GmbH & Co. KG ergänzt: „Mit der Übernahme tätigen wir eine Investition in die Zukunft. Mit dem nun gebündelten Know-how werden wir unser Unternehmen weiterentwickeln und unsere Marktposition stärken.“ Die strategische Entscheidung ein eigenes Produkt anzubieten hatte das Unternehmen bereits vor rund zwei Jahren getroffen und seither mehrfach Angebote geprüft. Nun bot sich eine ideale Chance, die innovative Systemlösung von Schwab zu erwerben.

Das mittelständische Unternehmen SÜDSTAHL ist Spezialist für die Verarbeitung von Stahl und Lieferant für den Anlagen-, Maschinen-, Werkzeug- und Vorrichtungsbau. Zum Kundenkreis zählen rund 400 kleinere und mittelständische Unternehmen der Region. 1946 gegründet, beschäftigt SÜDSTAHL heute an seinen beiden Standorten Mertingen und Aindling 120 Mitarbeiter.

Schwab Förder- und Lagertechnik wurde bereits 1933 in Chemnitz gegründet. Seit 1947 befand sich der Hauptsitz des Unternehmens in Oettingen. Die Firma bot individuelle Systemlösungen, mit denen Waren und Güter platzsparend und flexibel gelagert werden. Dafür entwickelte das Team maßgeschneiderte Lagersysteme.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell