PLUTA-Sanierungsexperte Dr. Paul erreicht Quote von 45 Prozent für mittelständischen Fahrzeugservice

10.11.2022

Düsseldorf, 10. November 2022. Insolvenzverwalter Dr. Uwe Paul von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH hat eine überdurchschnittlich hohe Insolvenzquote für die Gläubiger der MG-Transfer GmbH erzielt. Durch die vereinbarte Insolvenzplanlösung erhalten die Gläubiger eine Quote von 45 Prozent auf ihre Forderungen.


Der Insolvenzplan sieht vor, dass der Fahrzeugservice aus Mönchengladbach in der ursprünglichen Rechtsform bestehen und Geschäftsführer Heinz Ullmann weiterhin an Bord bleibt. Alle 25 Arbeitsplätze bleiben ebenfalls erhalten. Die Gläubigerversammlung stimmte dem vorgelegten Insolvenzplan am 1. August 2022 zu, das Insolvenzgericht bestätigte den Plan an diesem Tag. Das Verfahren wurde am 7. November 2022 planmäßig vom Amtsgericht Mönchengladbach aufgehoben. Im Verfahren wurde der Insolvenzverwalter von Rechtsanwalt Oliver Westkamp unterstützt.

Betriebsfortführung seit mehr als zwei Jahren

MG-Transfer hat sich auf Fahrzeugüberführungen von Neu- und Gebrauchtwagen spezialisiert. Zudem bietet das Unternehmen einen Hol- und Bringdienst für Autohäuser, Firmen mit Fuhrpark, Leasingunternehmen, Werkstätten und Privatpersonen an. Die Gesellschaft stellte im Mai 2020 aufgrund von Liquiditätsschwierigkeiten einen Insolvenzantrag. Das Amtsgericht eröffnete am 1. Juli 2020 das Insolvenzverfahren und bestellte Dr. Uwe Paul zum Insolvenzverwalter. Er war zuvor als vorläufiger Verwalter tätig. Zusammen mit dem Geschäftsführer Heinz Ullmann führte er den Betrieb mehr als zwei Jahre fort.

MG-Transfer aus Nordrhein-Westfalen verfügt über einen guten Ruf in der Branche. Auch nach der Antragstellung hielten alle wichtigen Kunden dem Unternehmen die Treue, da sie auf die gute Zusammenarbeit mit dem Unternehmensgründer Heinz Ullmann vertrauten. „Das war für die Fortführung des Geschäftsbetriebes ein wichtiger Erfolgsfaktor“, sagt Dr. Paul. Die Gespräche mit den Geschäftspartnern verliefen positiv. Zudem haben die Mitarbeiter von MG-Transfer immer sehr gute Arbeit geleistet.

Erweiterung des IT-Systems zur Effizienzsteigerung

Gesamtwirtschaftliche Themen, wie die Corona-Pandemie, die Chipkrise sowie der Anstieg der Kraftstoffpreise, stellten den Sanierungsexperten vor mehrere Herausforderungen. Die Automobilbranche leidet unter Lieferkettenproblemen, dadurch verzögerten sich die Auslieferungen von Neuwagen. Straßenverkehrsämter waren zeitweise geschlossen bzw. nur eingeschränkt erreichbar, was ebenfalls Auswirkungen auf die Auftragsabwicklung hatte.

Der PLUTA-Anwalt setzte gemeinsam mit dem Geschäftsführer mehrere Optimierungsmaßnahmen in den internen Abläufen durch. „Die Routen für die Fahrdienstleistungen wurden früher manuell zusammengestellt und erst kurz vor Antragstellung erhielt der Betrieb ein für solche Anwendungsfälle passendes IT-System. Im Verfahren haben wir noch zusätzliche Tools für dieses System erworben, sodass jetzt eine vollständig digitale Lösung vorhanden ist und auch alle Abrechnungen elektronisch erfolgen. Das steigert die Effizienz des Unternehmens deutlich. Wir haben im Verfahren trotz der herausfordernden Rahmenbedingungen Gewinne erwirtschaftet“, erklärt Dr. Paul.

Diese erfolgreiche Fortführung legte den Grundstein für die nun erzielte hohe Quote, die an die Gläubiger bereits ausgezahlt wurde. Im Durchschnitt liegen Quoten in Insolvenzverfahren im mittleren einstelligen Prozentbereich.

Dr. Uwe Paul ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht. Im Bereich Insolvenzverwaltung stellen die Fortführung und Sanierung insolventer Unternehmen seine Tätigkeitsschwerpunkte dar. Er ist sowohl in Regelinsolvenz- als auch in Eigenverwaltungsverfahren aktiv und wird regelmäßig von den Amtsgerichten Düsseldorf, Mönchengladbach, Duisburg und Aachen zum Insolvenzverwalter bestellt.

Service für die Automobilbranche

MG-Transfer hat sich auf die Überführung von Kraftfahrzeugen spezialisiert. Zudem beraten die Mitarbeiter über weitere Serviceleistungen und erstellen individuelle Servicepakete. Hol- und Bringdienste für Autowerkstätten, der Fuhrparktausch und die Beschaffung von Kurzzeitkennzeichen gehören ebenfalls zum Leistungsportfolio des Betriebes, dessen Ursprung bis ins Jahr 1990 zurückreicht.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell