PLUTA-Restrukturierungsexperte Meyer sichert Zukunft der Franz Wölfer Elektromaschinenfabrik aus Osnabrück

07.09.2022

Osnabrück, 6. September 2022. Die Zukunft der Franz Wölfer Elektromaschinenfabrik Osnabrück GmbH ist gesichert: Gemeinsam mit der Geschäftsleitung, den engagierten Wölfer Mitarbeitern und seinem eigenen Team hat Stefan Meyer von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH in seiner Eigenschaft als Insolvenzverwalter durch eine übertragende Sanierung eine Investorenlösung erreichen können. Das Unternehmen Wölfer gehört künftig zur Kairos Industries AG und wird ab der kommenden Woche unter „Wölfer Motoren GmbH“ weiter am Markt agieren. Mit der jetzt erzielten Restrukturierungslösung bleiben sämtliche Arbeitsplätze bestehen. Der Käufer übernimmt im Rahmen der übertragenden Sanierung alle 64 Mitarbeiter.


Der Kaufvertrag wurde Mitte August 2022 unterschrieben (Signing). Er stand noch unter einzelnen Vollzugsbedingungen. Die letzte Bedingung ist Ende August eingetreten, wodurch der Vertrag am 29. August 2022 wirksam wurde (Closing). Die Parteien vereinbarten Stillschweigen über die weiteren Details der Transaktion, wie z.B. über den Kaufpreis.

„Ich freue mich sehr über diesen Erfolg im Verfahren. Wir können damit nicht nur eine bestmögliche Insolvenzquote erreichen, sondern auch noch alle Arbeitsplätze erhalten. Wir hatten in diesem Verfahren einige komplexe Themen, die es zu bewältigen galt und die betriebswirtschaftliche und rechtliche Expertise erforderten. Die derzeitige wirtschaftliche Lage ist für die gesamte Branche durch die weltweit gestörten Lieferketten nicht einfach. Zudem befand sich das Unternehmen bereits vor drei Jahren in einem Sanierungsverfahren, wodurch vor allem die Gespräche mit Lieferanten und Kunden von großer Bedeutung, aber auch nicht ganz einfach waren. Letztlich konnten wir alle Beteiligten von dem eingeschlagenen Weg und von unserem Konzept überzeugen. Auch die Mitarbeiter standen dem Unternehmen weiter motiviert zur Seite. Der gestartete Investorenprozess verlief gut, das vorhandene Know-how des Betriebes im Bau hochwertiger Elektromotoren, vielfach in komplexen Individuallösungen, hat die Interessenten überzeugt. Mit der nun vereinbarten Transaktion hat die Franz Wölfer Elektromaschinenfabrik mit der Kairos Industries AG einen starken Partner für die künftigen Herausforderungen an der Seite“, erklärt PLUTA-Sanierungsexperte Meyer. Er wird im Verfahren u.a. von Rechtsanwalt Christoph Chrobok unterstützt. In insolvenzspezifischen, betriebswirtschaftlichen Themen wurden der Insolvenzverwalter und sein Team von Dipl.-Kfm. Christian Plückebaum (PSM Management GmbH, Paderborn) unterstützt.  

Investor mit langjähriger Erfahrung

Kairos Industries ist als Investmentgesellschaft ein Spezialist für die Mehrheitsbeteiligung, Konsolidierung und operative Entwicklung mittelständischer Industrieunternehmen sowie von Non-Core Konzerneinheiten. Als aktiver Sparringspartner für Unternehmen des industriellen Mittelstands stellt die Gesellschaft die notwendige unternehmerische Erfahrung und finanzwirtschaftliche Expertise bereit, um Unternehmen in Sondersituationen zu übernehmen. Ziel ist dabei unter anderem das langfristige Investment, um Umsätze, Ertragskraft und Wachstum nachhaltig zu sichern.

„Wölfer passt hervorragend in unser auf langfristige Wertentwicklung ausgerichtetes Portfolio“, erläutert Kairos-Vorstand Steffen Liebich die jüngste Kairos-Akquisition. „In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Management und der Belegschaft werden wir für Wölfer eine zukunftssichere Perspektive entwickeln.“

„Wir stellen die für ihre hervorragende Produktqualität und innovativen Lösungen bekannte Elektromaschinenfabrik kaufmännisch und wirtschaftlich wieder auf gesunde Beine und entwickeln die Geschäftsprozesse kontinuierlich weiter,“ erklärt Kairos-Vorstand Yorck H. Richter.

Der vom Insolvenzverwalter in Abstimmung mit dem Gläubigerausschuss initiierte Investorenprozess wurde durch die erfahrenen M&A-Berater der Anchor Management GmbH um Partner und Geschäftsführer Markus Fauser und sein Team begleitet.

Fast 80 Jahre Erfahrung im Motorenbau

Seit der Gründung 1945 entwickelt und fertigt die Franz Wölfer Elektromaschinenfabrik hochwertige Elektromotoren jedweder Größenordnung für die Verwendung in der Hebezeugtechnik, im Schiffbau, im Prüffeldbau und im allgemeinen Maschinenbau.

Die Gesellschaft hatte Ende April 2022 einen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Osnabrück ordnete daraufhin am 4. Mai 2022 die vorläufige Insolvenzverwaltung über das Vermögen des Elektromotorenbauers an und bestellte Stefan Meyer von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH zunächst zum vorläufigen Insolvenzverwalter. Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. August 2022 ist Rechtsanwalt Meyer als Insolvenzverwalter im Verfahren tätig.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell