Bäckerei Orlamünde stellt Weichen für die Zukunft

08.10.2020

Naturbäckerei will Sanierung kurzfristig erfolgreich abschließen

Der Gläubigerausschuss hat einstimmig die Entscheidung für ein Sanierungskonzept getroffen

Die Bäckerei am Standort in Schwarme und alle Verkaufsfilialen werden fortgeführt

Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten

Der Gläubigerausschuss hat in dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der Bäckerei Orlamünde KG einstimmig die Umsetzung eines Sanierungskonzeptes beschlossen, welches die Restrukturierung und Erhaltung des Bäckereibetriebes mit allen 8 Verkaufsfilialen vorsieht. Ein Investor wird maßgebliche finanzielle Mittel bereitstellen, die die Zukunft der Naturbäckerei langfristig sichert. Der Insolvenzverwalter Dr. Frank Kreuznacht sieht die Sanierungsbemühungen auf der Zielgeraden.

Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. August 2020 durch das Amtsgericht Syke wurden die Sanierungsbemühungen für die coronabedingt in eine wirtschaftliche Schieflage geratene Bäckerei mit Hochdruck weiterverfolgt und stehen nunmehr bereits zwei Monate später vor der endgültigen Umsetzung. Gemeinsam mit dem Hauptgesellschafter Holger Orlamünde konnte der Insolvenzverwalter einen Investor finden, der ebenfalls über große Erfahrung und Tradition im Bäckerhandwerk verfügt und notwendige finanzielle Mittel bereitstellt, um die Bäckerei Orlamünde in eine stabile und erfolgreiche Zukunft zu führen.

Als besonders bemerkenswert für die Sanierung einer Bäckerei in einem Insolvenzverfahren hebt Dr. Kreuznacht hervor, dass nicht nur die 8 Verkaufsfilialen, sondern auch die Bäckerei in Schwarme fortgeführt wird, so dass alle rund 100 Mitarbeiter weiterbeschäftigt werden können. Das durch Orlamünde umgesetzte Konzept zur Herstellung von Backwaren unter ausschließlicher Verwendung naturbelassener Rohstoffe und die konsequent handwerkliche Produktion haben sich als so überzeugend erwiesen, dass dieser Weg durch die Bäckerei weiterverfolgt wird, freut sich Holger Orlamünde, der auch künftig die Entwicklung der Bäckerei in maßgeblicher Funktion begleiten wird.

Nach der einstimmigen Entscheidung der Gläubiger für das vorgestellte Sanierungskonzept wurde durch die Insolvenzverwaltung mit Hochdruck an der vertraglichen Umsetzung gearbeitet, so dass die Sanierung voraussichtlich bereits in wenigen Wochen abgeschlossen sein wird, teilt der Insolvenzverwalter mit.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell