Kulitzscher & Ettelt: Neustart aus der Insolvenz - Produzent von Drahtwaren geht gestärkt aus Krisensituation hervor

13.01.2020

(Dresden, 13. Januar 2020) Gute Nachrichten gab es zum Jahreswechsel für die Mitarbeiter der insolventen Tittel Drahtwarenfabrik GmbH: „Der Betrieb wurde mit Wirkung zum 01.01.2020 auf eine neue Gesellschaft – die Tittel Drahtwaren GmbH – übertragen. Der Standort in Großröhrsdorf und 55 Arbeitsplätze bleiben erhalten“, meldet Simon Leopold, Unternehmensberater sowie Geschäftsführer der ABG Consulting-Partner GmbH & Co. KG, der mit seinem Team den Investorenprozess verantwortete. „Wir haben in den vergangenen Wochen eine Vielzahl von Gesprächen mit mehreren Interessenten geführt. Konzept und Angebot der bisherigen Minderheitsgesellschafterin haben überzeugt – auch einen regionalen Finanzierungspartner, der das Unternehmen finanziell beim Neustart begleitet.“ Die neue Gesellschaft wird von den Eheleuten Thoß als Familienunternehmen geführt. „Ein erneutes Engagement am Standort Großröhrsdorf war für uns selbstverständlich“, so der Geschäftsführer Jan Thoß.

Die Tittel Drahtwarenfabrik GmbH musste aufgrund von Haftungsthemen in der Tittel-Unternehmensgruppe im April 2019 Insolvenz anmelden. Am Standort in Großröhrsdorf konstruieren und produzieren die Mitarbeiter Produkte aus Draht, wie zum Beispiel Drahtkörbe, Biegeteile und Gitter. Zu den Kunden gehören namhafte nationale Betriebe der Apparate- und Geräteindustrie, Küchengerätehersteller, Caravanhersteller, Medizingerätehersteller sowie Unternehmen der Möbelindustrie und der Automobilbranche.

Sanierung in Eigenverwaltung gelungen

Das mittelständische Unternehmen nutzte ein modernes gerichtliches Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung: Geschäftsführer von Tittel, Jan Thoß, verantwortete in dieser Zeit das operative Geschäft weiter, ihm zur Seite stand ein erfahrenes Sanierungsteam. So begleitete Rechtsanwalt Stefan Ettelt, Partner der Kanzlei Kulitzscher & Ettelt, als Generalbevollmächtigter vor allem die insolvenzrechtlichen Themenkreise. Als Sachwalter vertrat Thomas Beck von der Kanzlei Beck Rechtsanwälte die Interessen der Gläubiger und Simon Leopold unterstützte mit seinem Team der ABG Consulting den kaufmännischen Bereich. „Gemeinsam ist es gelungen, im Rahmen der Eigenverwaltung den Geschäftsbetrieb nicht nur fortzuführen, sondern das Unternehmen auch zu sanieren und neu zu strukturieren“, berichtet Generalbevollmächtigter Stefan Ettelt. „Während der Sanierung haben die Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter stets zum Unternehmen gestanden und diesen Weg unterstützt, dafür sind wir sehr dankbar“, so Thomas Beck als Sachwalter im Verfahren. Die Historie des Unternehmens reicht 90 Jahre zurück, der Grundstein wurde 1929 mit der Gründung der Einzelfirma A. Tittel in Hermsdorf gelegt. Unter dem neuen Namen Tittel Drahtwaren GmbH kann die Unternehmensgeschichte nun fortgeschrieben werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.tittel.de.

Über den Beratungsverbund ABG-Partner

ABG-Partner ist ein Beratungsverbund mit eigenständigen Gesellschaften der Steuer- und Unternehmensberatung, Marketing, Recht und Wirtschaftsprüfung. Gegründet 1991, betreut ABG-Partner mit rund 100 Mitarbeitern an den Standorten München, Bayreuth, Dresden sowie Böblingen Unternehmen und Institutionen in allen steuerlichen und wirtschaftlichen Themen. Ein Schwerpunkt ist seit vielen Jahren die ganzheitliche Sanierung von Unternehmen – außergerichtlich oder gerichtlich. Ziel ist die Wiederherstellung der Wettbewerbsfähigkeit und Neuausrichtung des Unternehmens für den erfolgreichen Neustart am Markt. www.abg-partner.de

Über Kulitzscher & Ettelt

Die Sozietät der Rechtsanwälte Kulitzscher & Ettelt wurde bereits im Jahr 1968 gegründet und verfügt über Standorte in Dresden sowie Döbeln. In der Sozietät arbeiten zurzeit acht anwaltliche Berufsträger. Mit dem Standort Dresden hat sich die Kanzlei bundesweit auf Sanierungsprozesse spezialisiert. Die Sanierungsabteilung leitet der geschäftsführende Partner der Kanzlei, Herr Rechtsanwalt Stefan Ettelt. Er wird dabei unterstützt von drei weiteren Rechtsanwältinnen. Mit 204 eingeleiteten Insolvenzverfahren, der Mitwirkung in insgesamt 40 Gläubigerausschüssen und der Durchführung von mittlerweile 37 Eigenverwaltungsverfahren, hiervon 16 sog. Schutzschirmverfahren gem. § 270 b InsO, ist die Kanzlei Kulitzscher & Ettelt deutschlandweit führend im Sanierungsbereich. Die Kanzlei wurde im März 2015 vom Finance Magazine als eine der Top 5 Beraterkanzleien in Deutschland für ESUG-Verfahren ausgezeichnet. www.kulitzscher-ettelt.de

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell