dhpg: Die Aachener Unternehmensgruppe Oebel stellt Insolvenzantrag

11.07.2019

Aachen, 10. Juli 2019 – Die Aachener Unternehmensgruppe Oebel hat am gestrigen Dienstag beim Amtsgericht Aachen den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen gestellt. Die Bäckereikette ist in Nordrhein-Westfalen mit mehr als 150 Filialen vertreten. Sie beschäftigt derzeit rund 940 Mitarbeiter. Das Insolvenzgericht hat Herrn Dr. Dirk Wegener von der Wirtschaftskanzlei dhpg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Die Geschäftsführung der Unternehmensgruppe Oebel beabsichtigt, den Geschäftsbetrieb in Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter und Vertretern der Gläubiger in den kommenden Wochen fortzuführen und zugleich Sanierungschancen auszuloten. Die Lohnansprüche der Beschäftigten sind in diesem Zeitraum über das Insolvenzgeld abgesichert.

Auslöser der Insolvenz sind neben Logistik-Problemen infolge der Insolvenz des Lieferanten Kronenbrot u.a. auch unerwartet massive witterungsbedingte Umsatzeinbrüche im Monat Juni 2019.

Insolvenzanträge wurden für die nachfolgend genannten Gesellschaften gestellt:

• Germania Brot GmbH
• Konditorei Brüder Oebel GmbH
• Oebel-Verwaltungs-GmbH
• ZAREAL GmbH
• Bäckerei Oebel GmbH
• W. Kaiser Feinbäckerei Konditorei Betriebe GmbH

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell