hww hermann wienberg wilhelm: Altenburger Destillerie & Liqueurfabrik GmbH weiter auf Sanierungskurs

05.08.2019

Altenburg. 02. August 2019. Am 01.08.2019 wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Altenburger Destillerie & Liqueurfabrik GmbH eröffnet. Rechtsanwalt Kai Dellit, Partner der deutschlandweit tätigen Kanzlei hww hermann wienberg wilhelm, wurde zum Insolvenzverwalter bestellt und führt den Geschäftsbetrieb weiter fort. Die Suche nach einem Investor läuft.

„Ziel ist es nun, den Geschäftsbetrieb so schnell wie möglich aus der Insolvenz herauszuführen und an einen Investor zu übertragen“ so Insolvenzverwalter Dellit. „Hierbei haben wir den Gläubigerausschuss und die Mitarbeiter an Bord“, berichtet Dellit weiter. Aktuell laufen die Verhandlungen mit potentiellen Investoren.

Um das Unternehmen auf Kurs zu bringen, waren in den letzten Wochen harte Sanierungsmaßnahmen erforderlich. Hierzu gehörten auch die Trennung von nicht lukrativem Umsatz, Preisnachverhandlungen mit den Kunden und leider auch Personalanpassungen. Nachdem das Unternehmen bei Insolvenzantragstellung noch 65 Mitarbeiter beschäftigt hatte, sind es aktuell noch 53 Mitarbeiter.

Die Altenburger Destillerie & Liqueurfabrik mit einem Umsatz von ca. € 65 Mio. in 2018 ist ein Unternehmen mit langjähriger Tradition. 1948 als Altenburger Likörfabrik gegründet, gehört es zu den großen Spirituosenherstellern in Deutschland und Europa. Die Likörfabrik bietet ein breites Sortiment von Frucht- und Sahnelikören über Klare bis hin zu Kräuterschnäpsen an.

Als besonders herausragend kann die Osterland Whisky Collection des Unternehmens bezeichnet werden. 2018 wurde diese und auch die Altenburger Destillerie & Liqueurfabrik GmbH mit einer der begehrtesten Auszeichnungen, die jährlich weltweit für Weine und Spirituosen durch die IWSC (International Wine & Spirit Competition) vergeben werden, prämiert. Ausgezeichnet wurden der „Unrepeatable Famous Blend of Whisky“ mit Namen „ONCE.“ aus dem Altenburger Sortiment sowie der Whisky | Liqueur „DRAM“ aus der Osterland Collection.

Gläubigerausschuss

Der Gläubigerausschuss ist ein Gremium der wesentlichen Gläubiger, dessen wichtigste Aufgabe es ist, den Insolvenzverwalter bei seiner Geschäftsführung zu unterstützen.

Über Rechtsanwalt Kai Dellit

Rechtsanwalt und Partner Kai Dellit war zuletzt als Insolvenzverwalter für die erfolgreiche Sanierung etwa der DÜNFLEISCH GmbH, der Eichsfelder Zentralschlachthof GmbH, der HDG Hoteldienstleistungsgesellschaft Heinecke & Blaufuß mbH und des Automobilzulieferers Metall-Konstruktions- und Betriebsmittelbau Zwickau GmbH verantwortlich. Weiter hat er beispielsweise die Automobilzulieferer Präzisionstechnik Reichenbach GmbH und Ibex Automotive GmbH und & Co. KG, den Waschmittelhersteller domalwittol Wasch- und Reinigungsmittel GmbH, den Logistikdienstleister emlog GmbH Europalogistik, das Technologieunternehmen Blankom Antennentechnik GmbH sowie die Sauerbrey Bau- und Vertriebs GmbH saniert.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell