Monoqi gerettet: ESCHE berät Investor bei dem Erwerb von Monoqi aus der Insolvenz

15.03.2019

Die MONOQI GmbH, ein Joint Venture zwischen der Lumaland AG und der moods-solutions GmbH hat das Geschäft des Home & Living E-Commerce Anbieters Monoqi aus der Insolvenz erworben.

Ein Team von ESCHE unter Führung von M&A Partner Dr. Stephan Bauer beriet den Investor bei der Transaktion. Das ESCHE-Team umfasste Benjamin Kastner (Corporate/M&A), Lara Bos (IT, Datenschutz) sowie Dr. Christian Hoppe und Stefan Gatz (beide Arbeitsrecht). Inhouse wurde die Lumaland AG durch Dr. Stefan Eisele, General Counsel der The Social Chain Group AG, koordiniert.

Die im Freiverkehr der Börse Düsseldorf notierte Lumaland AG ist einer der führenden Anbieter für E-Commerce im Bereich „Home & Living“-Eigenmarken. Zur Lumaland Gruppe gehören starke Eigenmarken wie Lumaland (Sitzsäcke), Ravensberger Matratzen, Belsonno (Bettwäsche), #doyoursports (Sports) und Möbelfreude (Boxspringbetten). Die moods-solutions GmbH wird von dem Unternehmer Alexander Sailer geführt. MONOQI ist ein führender Online Shop für Designartikel in den Bereichen Home & Living und Accessoires. Die MONOQI Community hat über 3,5 Millionen Mitglieder.

Finanziert wurde die Transaktion durch Eigenmittel und ein Darlehen des Venture-Debt Darlehensgebers Davidson Technology Growth.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell