Elsässer Restrukturierung: Spedition 17111 - Restrukturierung mittels Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung

15.11.2018

- Ole Brauer als Sanierungsgeschäftsführer bestellt
- Operative Restrukturierung bei internationaler Spedition vorantreiben
- Belastungen aus der Vergangenheit neu strukturieren

Hamburg/Rendsburg, 13. November 2018. Die Geschäftsführung der internationalen Spedition 17111 TRANSIT TRANSPORT & LOGISTIK GmbH & Co. KG hat Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Ole Brauer von Elsässer Restrukturierung GmbH unterstützt das Projekt als Sanierungsgeschäftsführer.

„Nach Analyse der Abläufe und Prozesse sowie der Kosten- und Bilanzstruktur hat die Geschäftsführung von 17111 sich dafür entschieden, das Unternehmen zukunftsfähig neu aufzustellen“, erklärt Brauer. „Wir gehen fest davon aus, dass wir 17111 bis Ende des Frühjahrs 2019 operativ noch effizienter strukturieren und organisieren können. Zudem können wir im Rahmen des Sanierungsverfahrens die Belastungen aus der Vergangenheit neu ordnen. Erleichtert wird die Sanierung dadurch, dass das Unternehmen über ausreichend Liquidität verfügt“.

Der entsprechende Antrag für den Logistikdienstleister aus Osterrönfeld bei Rendsburg mit rund 150 Beschäftigten und einem durchschnittlichen Umsatz von 40 Millionen Euro pro Jahr wurde beim Amtsgericht in Neumünster gestellt. 17111 ist zentraler Dienstleister für die Beschaffungs-, Lager- und Distributionslogistik vieler national sowie international tätiger Unternehmen. Gegründet wurde die Spedition im Jahr 1947 von Heinrich Petersen am Flensburger Hafen.

„17111 ist sanierungsfähig und sanierungswürdig“, erläutert Brauer, der über weitreichende Erfahrung mit Sanierungen in Eigenverwaltung verfügt. „Wir werden den Geschäftsbetrieb so reibungslos wie möglich mit unserer Mannschaft fortführen und unsere bestehenden und neuen Kunden in der gewohnten Qualität und Leistung bedienen“, so Imke Ahrens, Geschäftsführerin von 17111 TRANSIT TRANSPORT & LOGISTIK.

Das Amtsgericht Neumünster hat Herrn Rechtsanwalt Hendrik Gittermann von der Kanzlei Reimer Rechtsanwälte zum vorläufigen Sachwalter bestellt, der das Sanierungsverfahren von Gerichtsseite aus begleitet.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell