Dr. Ganteführer, Marquardt & Partner: Advansa GmbH will sich in Eigenverwaltung sanieren

27.02.2019

Die ADVANSA GmbH hat am 05.02.2019 ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Der Geschäftsbetrieb wird unverändert und uneingeschränkt fortgeführt.

Das Insolvenzgericht hat Herrn Rechtsanwalt Achim Thiele zum vorläufigen Sachwalter bestellt, der die Aufgabe hat, das Sanierungsverfahren im Interesse der Gläubiger zu überwachen. Der vorläufige Sachwalter und die Geschäftsführung der ADVANSA GmbH haben sich bereits über notwendige Schritte und das weitere Vorgehen abgestimmt.

Die ADVANSA GmbH ist ein Hersteller von Polyesterfasern, der in den Geschäftsfeldern Heimtextilien, Trocken- und Nassvliese sowie technische Textilien tätig ist. Die Gesellschaft beschäftigt 107 Arbeitnehmer und 6 Auszubildende und hat einen Jahresumsatz von rund 38,6 Mio. €.

Das Eigenverwaltungsverfahren wurde notwendig, nachdem die Rohstoffpreise zuletzt deutlich gestiegen sind, was negative Auswirkungen auf die Liquiditätslage der ADVANSA GmbH hat. Zudem belasten hohe Pensionsrückstellungen die Bilanz der Gesellschaft. Außer der ADVANSA GmbH sind die übrigen Gesellschaften der in Hamm ansässigen ADVANSA Unternehmensgruppe nicht von dem Eigenverwaltungsverfahren umfasst.

Die Geschäftsführung der ADVANSA GmbH wird von den Sanierungsexperten der Kanzlei Dr. Ganteführer, Marquardt & Partner mbB aus Düsseldorf beraten und unterstützt. Nach Mitteilung der Rechtsanwälte Dr. Bernd Rühland und Jan O. Anger von der Kanzlei Dr. Ganteführer, Marquardt & Partner mbB hat das Eigenverwaltungsverfahren keine Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb. „Wir arbeiten normal weiter und werden alle Aufträge absprachegemäß fertigstellen“, betont Geschäftsführer Dr. Heinz Meierkord. Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter sind über das Insolvenzgeld bis Ende April 2019 gesichert. „Das verschafft uns wertvollen finanziellen Spielraum, um in den nächsten drei Monaten die Sanierung voranzutreiben“, so Dr. Rühland.

„Das Sanierungsverfahren soll es ermöglichen, die notwendigen Sanierungsmaßnahmen im Interesse aller Beteiligten konsequent umzusetzen und so die Zukunft des Unternehmens dauerhaft zu sichern“, erklärt Rechtsanwalt Anger. Ziel sei es, die ADVANSA GmbH für die Zukunft optimal aufzustellen, damit das Unternehmen ein starker und vertrauenswürdiger Partner für die Kunden bleibt. In den nächsten Wochen werden die Geschäftsführung und die Sanierungsberater der ADVANSA GmbH in enger Abstimmung mit den Gläubigern auf Basis eines bereits vorliegenden Sanierungskonzeptes die Eckpunkte eines Insolvenzplanes ausarbeiten.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell