Schultze & Braun: Popcornloop gibt es weiterhin

01.10.2018

Erfinder und Gründer Murat Akbulut übernimmt Assets der insolventen Popcornloop GmbH

Amtsgericht Nürnberg eröffnet Insolvenzverfahren

Insolvenzverwalterin Elske Fehl-Weileder von Schultze & Braun: „Ich freue mich, dass der Popcornloop eine zweite Chance erhält und von seinem Erfinder weiterentwickelt sowie das Sortiment des Unternehmens insgesamt weiter ausgebaut werden kann.“

Nürnberg. Kunden und Fans des Popcornloops können sich freuen: Das praktische Rührgerät für die Herstellung knackigen Popcorns am heimischen Herd wird es weiter geben. Rechtsanwältin Dr. Elske Fehl-Weileder und Popcornloop-Erfinder Murat Akbulut unterzeichneten einen Kaufvertrag, mit dem Akbulut wesentliche Vermögensgegenstände aus der Insolvenzmasse der Popcornloop GmbH herauskauft und auf diese Weise einen Weitervertrieb und die Weiterentwicklung des Popcornloops sicherstellt.

Über die Details der Vereinbarung wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vertrag trat am 28. September in Kraft. An diesem Tag eröffnete das Amtsgericht Nürnberg das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Popcornloop GmbH und bestellte Elske Fehl-Weileder zur Insolvenzverwalterin.

Fehl-Weileder hatte den Geschäftsbetrieb der Popcornloop GmbH nach dem Insolvenzantrag fortgeführt und nach möglichen Investoren gesucht. „Unser M&A-Berater K-H Business Partner hat mehr als 40 potentielle Interessenten angesprochen, etwa eine Handvoll davon hat am Ende Angebote abgegeben. Ich freue mich, dass der Popcornloop eine zweite Chance erhält und von seinem Erfinder weiterentwickelt sowie das Sortiment des Unternehmens insgesamt weiter ausgebaut werden kann“, sagt Fehl-Weileder. Akbulut wird den Popcornloop künftig als Einzelunternehmer mit zwei Mitarbeitern und hauptsächlich online vertreiben.

Murat Akbulut: „Ich startete mit Popcornloop bei Null und habe in den vergangenen Jahren viel gelernt. Heute bin ich deutlich erfahrener als noch zu Beginn meines Abenteuers. Jeder wächst in seiner Rolle und so bin ich auch in meiner Rolle als Geschäftsführer gewachsen. Ich war kurz davor, Popcornloop aufzugeben. Aber die zahlreichen positiven Nachrichten von Kunden und Partnern haben mich motiviert, weiterzumachen.“

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2018 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell