hww hermann wienberg wilhelm: Sanierungserfolg für HDG, 102 Arbeitsplätze gerettet

05.11.2018

Erfurt, 02.11.2018. Der Geschäftsbetriebs der HDG Hoteldienstleistungsgesellschaft Heinecke & Blaufuß GmbH ist saniert. Seit Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. Mai 2018 hatte Rechtsanwalt Kai Dellit, Partner der Kanzlei hww hermann wienberg wilhelm, zunächst den Geschäftsbetrieb als Insolvenzverwalter fortgeführt. Mit der Übernahme durch einen Investor ist die Sanierung abgeschlossen.

HDG ist seit über 16 Jahren überwiegend im Osten und der Mitte Deutschlands verlässlicher Personaldienstleister für das Hotelgewerbe, hauptsächlich im Bereich „Housekeeping“. Das Unternehmen hatte unter anderem einen erheblichen Umsatzverlust nach Beendigung eines Vertrages durch einen wichtigen Kunden zu verkraften.

„Die Sanierung im Rahmen eines Insolvenzverfahrens war der richtige Weg und wohl auch die einzige Option für den Fortbestand des Geschäftsbetriebs. Unter dem Schutz der Insolvenzordnung konnte die Restrukturierung optimal erfolgen und der Umsatzverlust wirtschaftlich kompensiert werden“, so Dellit.

Die harten, aber erfolgreichen Sanierungsmaßnahmen ermöglichten die Rettung von 102 Arbeitsplätzen. Das Unternehmen wurde durch die HDG Hoteldienstleistungsgesellschaft mbH mit Sitz in Erfurt übernommen.

„Der Weg dorthin war nicht leicht“, so Dellit. Um den Geschäftsbetrieb zu retten, war der Abbau von 80 Arbeitsplätzen unumgänglich. Dieser betraf die Hotels der Betreiber, zu denen die Geschäftsbeziehung beendet worden war. „Soweit mir bekannt, haben aber nahezu alle betroffenen Arbeitnehmer unmittelbar eine Anschlussbeschäftigung gefunden“, führt Dellit weiter aus.

Bis zur Eröffnung des Verfahrens über das Vermögen der HDG Hoteldienstleistungsgesellschaft Heinecke & Blaufuß GmbH war Rechtsanwalt Kai Dellit als vorläufiger Sachwalter bestellt. Auf Antrag des Geschäftsführers wurde sodann mit Verfahrenseröffnung am 01.05.2018 durch das Amtsgericht Erfurt die Regelinsolvenzverwaltung angeordnet und Dellit zum Insolvenzverwalter bestellt.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2018 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell